Content


 

Projektfilter:

< Zurück zur Übersicht |  nächstes Projekt >>
  • Drucken

JobMobil

SJR Betriebs GmbH

Auf einen Blick

Jugendliche zu fördern, ist eine zentrale Aufgabe für die Zukunftsgestaltung. Die SJR Betriebs GmbH reicht jungen Pforzhimern auf dem Weg in den Beruf eine helfende Hand.

JobMobil

JobMobil

Das Projekt

Das JobMobil ist ein mit Materialien zu Berufsorientierung und Bewerbung ausgestatteter Transporter, der an Schulen in Pforzheim und Umgebung unterwegs ist. Das Angebot richtet sich an Schüler der achten und neunten Klassen und setzt sich aus verschiedenen Bausteinen zusammen, die von den Schulen bedarfsgerecht kombiniert werden können.

Erstes Ziel ist es, die sozialen Kompetenzen der Jugendlichen zu stärken:

  • Im Sozialtraining werden Rücksichtnahme, Verantwortungsbewusstsein und Bewältigungsstrategien für Konflikte erlebt und erlernt.
  • Vom Händedruck bis zur Hemdenauswahl: Der Bewerber-Knigge-Kurs vermittelt, wie man sich beim Vorstellungsgespräch präsentiert.
  • Das Planspiel "Ready, Steady, Go" bringt die Schüler durch Üben von realen Bewerbungssituationen in die richtige Startposition für den Job.

Um die Berufswahl und die Bewerbung selbst geht es in den derzeit drei Bewerbungswerkstätten, die ein- bis dreimal wöchentlich an verschiedenen Standorten in Pforzheim ihre Türen geöffnet haben. Von den groben Umrissen (Wie finde ich den Beruf, der zu mir passt?) bis zum Feinschliff (Wie schreibe ich meinen Lebenslauf?) können hier die Fragen jedes Einzelnen individuell bearbeitet werden.

Auch das notwendige Werkzeug und Material wie Drucker, Papier und Bewerbungsmappen werden zur Verfügung gestellt. Denn oft scheitert eine Bewerbung schon daran, dass für diese Dinge einfach kein Geld da ist.

Das wirkt!

Das JobMobil hat bisher an die 3.500 Jugendliche mit seinem Angebot erreicht.

Wie bei vielen Projekten im Bereich Berufsorientierung mit einer großen Teilnehmerzahl ist es schwierig, Erfolge beim Übergang in den Beruf zu erheben und direkt auf das Projekt zurückzuführen, da oft nur punktueller Kontakt mit den Jugendlichen in einzelnen Projektbausteinen besteht. In Einzelfällen ist durch persönliche Rückmeldung der Verbleib der Jugendlichen bekannt.

Sicher ist, dass das Angebot ein wichtiger Bestandteil der Angebotslandschaft in Pforzheim ist. Seine großen Pluspunkte liegen zum einen in der Flexibilität, mit der die Bausteine bedarfsgerecht eingesetzt werden können, und zum anderen in seiner Kontinuität. Die festen Sprechstunden in den Schulen und in den Offenen Bewerbungswerkstätten machen das Job-Mobil zu einem verlässlichen Partner für Jugendliche an der Schwelle zwischen Schule und Beruf, dessen Angebot stark nachgefragt wird.

Durchschnittlich 150 junge Menschen pro Monat nutzen das offene Angebot. Hier werden Bewerbungen geschrieben, bis es klappt – wenn es sein muss, auch außerhalb der normalen Öffnungszeiten.

Unsere Bewertung

Wirkungspotential des Projekts

Wirkungspotential des Projekts

Leistungsfähigkeit der Organisation

Leistungsfähigkeit der Organisation
< Zurück zur Übersicht |  nächstes Projekt >>
  • Drucken