Content


 

Projektfilter:

< Zurück zur Übersicht  
  • Drucken

Mobile Wohnberatung Südniedersachsen - wohnen, wo ich hingehöre

Freie Altenarbeit Göttingen e.V.

Auf einen Blick

Auch im Alter möchte man noch da wohnen, wo man hingehört. Die mobile Wohnberatung Südniedersachsen macht altersgerechtes Wohnen in Stadt und Land möglich.

Mobile Wohnberatung Südniedersachsen - wohnen, wo ich hingehöre

Mobile Wohnberatung Südniedersachsen - wohnen, wo ich hingehöre

Das Projekt

Als Projekt von Älteren für Ältere kommt die mobile Wohnberatung dorthin, wo Menschen wohnen und wohnen bleiben wollen. Als Vorreiter des Wohnmodells Alten-WG hat die Freie Altenarbeit Göttingen erkannt, dass es auch im Alter nicht die eine Wohnform gibt.

Mit der mobilen Wohnberatung erreicht der Verein die Menschen im ländlichen Raum. Im Mittelpunkt steht der ältere Mensch, der sein Leben aktiv gestaltet.

Die Beratung richtet sich auch an Menschen, die Vorsorge treffen wollen, und an Angehörige, die Entlastung bei der Versorgung von Familienmitgliedern brauchen. Das Besondere: Die WohnberaterInnen kommen dorthin, wo schon lange kein Zug mehr hält: die mobile Wohnberatung erreicht auch Hilfesuchende auf dem platten Land.

Der Verein hat erkannt, wie wichtig Strukturbildung ist, und vernetzt sich deshalb mit Kooperationspartnern der Seniorenhilfe vor Ort.

Das wirkt!

Dem Verein gelingt es, individuelle Wohnberatung für Ältere mit einem ganzheitlichen Konzept der Nachbarschaftshilfe zu verbinden.

Wegen dieser Zielgruppen-Passgenauigkeit, dem einfachen, aber wirkungsvollen Ansatz der mobilen Beratung vor Ort und der starken Vernetzung mit allen relevanten Akteuren erhält die Freie Altenarbeit Göttingen zweimal herausragende fünf Sterne bei der PHINEO-Bewertung des Wirkungspotenzials.

Mehr als 6.000 Menschen in Südniedersachsen konnte die mobile Wohnberatung über eigene Veranstaltungen und die Beteiligung an Informationsständen mit dem Bus im Jahr 2010 über Wohnraumanpassung im Alter informieren, im Schnitt kamen 150 Personen pro Veranstaltung.

Weil dem Verein individuelle Wohnraumanpassungen nicht genügen, sondern für ihn das Konzept der Nachbarschaftshilfe einen ebenso großen Stellenwert hat, wurden bereits einige Nachbarschaftsinitiativen gegründet, z. B. in Göttingen-Leineberg, Göttingen-Nikolausberg und Osterode.

Unsere Bewertung

Wirkungspotential des Projekts

Wirkungspotential des Projekts

Leistungsfähigkeit der Organisation

Leistungsfähigkeit der Organisation
< Zurück zur Übersicht  
  • Drucken