Content


 

Projektfilter:

< Zurück zur Übersicht |  nächstes Projekt >>
  • Drucken

Multiplikatoren-Schulungen

Netzwerk für Demokratie und Courage e. V. (NDC)

Auf einen Blick

Erleben heißt verstehen: In Projekttagen hilft das NDC jungen Menschen dabei, sich in andere hineinzuversetzen und die Auswirkungen von Vorurteilen und Diskriminierung zu begreifen.

Multiplikatoren-Schulungen

Multiplikatoren-Schulungen

Das Projekt

Das Netzwerk für Demokratie und Courage engagiert sich gegen Vorurteile und Diskriminierung. In Projekttagen unter dem Motto "Für Demokratie Courage zeigen" heißt es für SchülerInnen und Auszubildende zum Beispiel: Was würdet ihr machen, wenn ihr die Einwanderungsbestimmungen für Deutschland festlegen könntet? Und wie fühlt es sich für euch an, ohne Begründung aus einer Gruppe ausgeschlossen zu werden?

Über solche Selbsterfahrungen und mittels Gesprächen werden Jugendliche oft zum ersten Mal dazu angeregt, sich bewusst mit ihren eigenen Vorurteilen auseinanderzusetzen und über Rassismus und Diskriminierung nachzudenken.

Das Programm zeigt den Jugendlichen darüber hinaus auch, wie couragiertes Handeln im Alltag ganz konkret aussehen kann. Jeder Projekttag konzentriert sich auf einen inhaltlichen Schwerpunkt, etwa Sexismus oder Vorurteile.

Das Besondere: Die Projekttage werden von Teamern im ähnlichen Alter durchgeführt. Die Teamer werden in sechstägigen Multiplikatorenschulungen ausgebildet. Neben den inhaltlichen Grundlagen lernen sie vor allen Dingen, wie sie dieses Wissen in der Praxis vermitteln. Sie üben Methoden und Moderation, trainieren didaktische Fertigkeiten und werden auf schwierige Situationen vorbereitet.

Das wirkt!

Erleben heißt verstehen: Die Projekttage helfen Jugendlichen, sich in andere hineinzuversetzen und so die Auswirkungen von Vorurteilen und Diskriminierung zu begreifen.

Das Projekt wird mittlerweile in elf Bundesländern und sogar in Frankreich umgesetzt. Seit Projektstart 1999 wurden bereits mehr als11.000 Projekttage durchgeführt, an denen mehr als 173.000 Schüler teilnahmen.

Das Netzwerk für Demokratie und Courage hat bereits 2.445 Teamer und 242 Trainer ausgebildet.

Durch den Peer-Education-Ansatz, also das Lernen mit und von Gleichaltrigen, lassen sich die brisanten Themen sehr offen diskutieren und es entsteht schnell eine vertrauensvolle Gesprächsatmosphäre in den Gruppen. Die jungen Teamer sind authentisch, sie vermitteln ihre Botschaften spielerisch und im Dialog. So können die Jugendlichen ihre Meinungen ohne Bewertungsdruck diskutieren.

Das Netzwerk für Demokratie und Courage überzeugt außerdem durch seine strategische und wirkungsorientierte Vorgehensweise sowie durch seinen starken Fokus auf die kontinuierliche Weiterentwicklung der Qualität des Programms.

Unsere Bewertung

Wirkungspotential des Projekts

Wirkungspotential des Projekts

Leistungsfähigkeit der Organisation

Leistungsfähigkeit der Organisation
< Zurück zur Übersicht |  nächstes Projekt >>
  • Drucken