Content


 

Projektfilter:

< Zurück zur Übersicht  
  • Drucken

Zukunftsfähig Arbeiten in einer globalisierten Welt

EPIZ - Entwicklungspolitisches Bildungs- und Informationszentrum e.V.

Auf einen Blick

Ein zukunftsfähiges Deutschland braucht eine nachhaltige Arbeits- und Wirtschaftswelt. EPIZ verankert Nachhaltigkeit schon in der Berufsausbildung.

Zukunftsfähig Arbeiten in einer globalisierten Welt

Zukunftsfähig Arbeiten in einer globalisierten Welt

Das Projekt

Im Rahmen des Projekts "Zukunftsfähig Arbeiten in einer globalisierten Welt" sollen Auszubildende durch ein besseres Verständnis globaler Zusammenhänge berufliche Vorteile für sich entwickeln und gleichzeitig einen Beitrag zur Gestaltung nachhaltiger Produktionsketten zwischen Produzenten, Zulieferern und Verkäufern leisten.

Das Projekt unterstützt Lehrkräfte dabei, ihre Berufsschüler in Sachen Globalisierung und Nachhaltigkeit fit zumachen. Diese sollen lernen, ihre eigenen Handlungsspielräume zu erkennen und zu nutzen. Das Projekt setzt dabei sowohl bei den Lehrkräften als auch bei den Azubis an.

Seminare für Azubis, Unterrichtsmaterialien der Reihe "Berufe Global", bundesweite Fortbildungen für Lehrer und ein E-Learning-Center sind die Säulen des Projekts. In neun Themenbereichen (Blumen, Büro, Fußball, Erziehung, Gastronomie, Gesundheit, Holz, Textil und Tourismus) können Auszubildende mehr über die globalen sozialen und ökologischen Rahmenbedingungen ihres Berufszweiges erfahren.

Im interaktiven E-Learning Center können sich Auszubildende in Online-Kursen mit der Globalisierung auseinander setzen. Foren und Chatrooms bieten interaktiven Raum zum Austausch. Ein eigener Bereich für Lehrkräfte bietet Hintergrundinformationen und didaktische Anregungen sowie Raum zum Austausch.

Das wirkt!

Angehende Köche setzen sich mit industriellen Fischfangmethoden und ihren Konsequenzen auseinander und entwickeln Lösungen, wie Fisch auch als nachhaltig produziertes Lebensmittel noch auf der Speisekarte stehen kann. Floristen erfahren mehr über die Herkunft der Blumen und können Fragen ihrer Kunden beantworten. Vor allem lernen die Teilnehmer, wie sie Nachhaltigkeit als Marketinginstrument nutzen können – in Zeiten strategischen Konsums ein großes Plus für die Unternehmen, bei denen die Teilnehmer beschäftigt sind.

Das EPIZ gibt pro Jahr etwa 500 Auszubildenden direkt Einblick in die Nachhaltigkeitsdimension ihrer Berufe. Die Unterrichtsmaterialien werden pro Jahr von ca. 300 Lehrkräften eingesetzt, die etwa 6.000 Schüler erreichen.

Nach allen Veranstaltungen werden Lehrkräfte und Auszubildende befragt. Wichtigstes Ergebnis dieser Befragungen ist, dass bei vielen Teilnehmern ein Bewusstseinswandel stattgefunden hat. Für die Teilnehmenden eröffnen sich völlig neue Welten und sie werden motiviert, sich für nachhaltige Entwicklung einzusetzen.

Das Projekt leistet einen nennenswerten Beitrag zur Etablierung von Bildung für nachhaltige Entwicklung in der beruflichen Ausbildung, indem es pro Jahr zwischen 20 und 60 Veranstaltungen an Berufsschulen mit durchschnittlich 500 Teilnehmern organisiert und zusätzlich jährlich rund 15 Lehrerfortbildungen mit ca. 300 Teilnehmern durchführt.

Unsere Bewertung

Wirkungspotential des Projekts

Wirkungspotential des Projekts

Leistungsfähigkeit der Organisation

Leistungsfähigkeit der Organisation
< Zurück zur Übersicht  
  • Drucken