Content


Sidebarnavigation
Inklusions-Kongress am 12.-13.9.2014 in Berlin
Empfohlene Projekte
Contentnavigation

Gemeinsam – jederzeit & überall: der Inklusionskongress

Nicht nur über Inklusion reden – sondern sie auch möglich machen! Wie das gelingen kann, haben wir mit über 200 Vertreterinnen und Vertretern aus der Zivilgesellschaft, von Wirtschaftsunternehmen, aus Politik und Wissenschaft angeregt diskutiert.

Den Rahmen dafür bot der Inklusions-Kongress "Gemeinsam – jederzeit und überall. Wie Inklusion für Menschen mit Behinderung praktisch funktioniert", den wir gemeinsam mit dem Bundesministerium für Arbeit & Soziales und den Sozialhelden am 12./13. September 2014 in Berlin veranstalteten.

Die (barrierefrei) Dokumentation zum Inklusionskongress finden Sie in der Downloadbox rechts.

Um welche Fragen sich der Kongress drehte, zeigt der folgende Film (Direktlink Youtube):

Das wurde diskutiert:

  • Wie kann eine wirksame und gleichberechtigte Teilhabe gelingen?
  • Woran erkennt man Maßnahmen, die zur Inklusion beitrage?
  • Wie können erfolgreiche Kooperationen zwischen Unternehmen und gemeinnützige Organisationen funktionieren?

Mit dabei waren:

  • Die Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung, Verena Bentele
  • Autor & Schauspieler Dr. Peter Radtke sowie Kabarettist & Sportler Rainer Schmidt
  • Raúl Aguayo-Krauthausen (Sozialhelden e.V.), Christina Marx (Aktion Mensch e.V.) und Reinhard Wagner (UnternehmensForum e.V.)
  • u.a. Referentinnen und Referenten der Bundesliga-Stiftung, der Otto Bock Health Care GmbH, dem ZDF, der Immobilien Scout GmbH oder der Daimler AG 
  • und die Musikerinnen von Blind & Lame.

Die Veranstaltung fand im September 2014 statt!

Eine Beschreibung aller Best- Practice-Projekte, erfolgversprechender Handlungsansätze für Inklusion für Menschen mit Behinderungen sowie Checklisten für Fördernde, um wirkungsvolle Projekte zu erkennen, finden sich im kostenlosen PHINEO-Themenreport "Ungehindert inklusiv!" (Download hier, PDF, 10 MB).

Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus!

der PHINEO-Inklusionsreport "Ungehindert inklusiv!"

In den letzten anderthalb Jahren hat die gemeinnützige PHINEO AG eingehend untersucht, wie sich die Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft in Deutschland der inklusiven Herausforderung stellen und welche Ansätze soziale Organisationen verfolgen, die Inklusion leben und überhaupt erst möglich machen.

Eine Beschreibung aller Best-Practice-Projekte, erfolgversprechender Handlungsansätze sowie Checklisten für Fördernde, um wirkungsvolle Projekte zu erkennen, finden sich in dem PHINEO-Themenreport „Ungehindert inklusiv!“.

Der Report wurde durch die Unterstützung der Bundesliga-Stiftung und der Sir Peter Ustinov Stiftung ermöglicht.

Kostenloser Download hier (PDF, 10 MB).