Fördercentrum Mensch & Pferd e.V.

Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme "Pferdepflege"

Das Projekt wurde mit dem Wirkt-Siegel prämiert: November 2016

Jugendliche mit leichter Behinderung oder Lernschwierigkeiten erfahren bei der Jobsuche oft Enttäuschungen. Im Fördercentrum Mensch & Pferd werden sie zu Pferdepfleger*innen ausgebildet.

Der Übergang von der Schule in den Beruf ist für Jugendliche mit besonderem Förderbedarf oft schwierig. Lernschwierigkeiten und andere Beeinträchtigungen schließen viele Ausbildungen aus – und ohne Ausbildung stehen die Chancen auf dem Arbeitsmarkt schlecht. Für diese jungen Menschen gibt es machbare und sinnvolle Arbeit. Das Fördercentrum Mensch & Pferd bildet sie zu Pferdepflege*innen aus – eine in der Branche anerkannte Qualifikation.

Die Vermittlungschancen sind hoch, wenn das Anspruchsprofil erfüllt wird: Zuverlässigkeit, Ausdauer und Einsatzbereitschaft. ImFördercentrum sind die Pferde Mittelpunkt der Arbeit und Therapeuten zugleich. Ihnen ist es egal, ob man sich gewählt ausdrücken kann. Aber sie zeigen deutlich, dass sie zuverlässig und pünktlich versorgt und freundlich behandelt werden wollen. Am Anfang der Qualifizierungsmaßnahme steht ein Kompetenzcheck, gelernt wird dann in kleinen Gruppen individuell und praxisbezogen. In 18 Monaten und mehreren Praktika werden die Jugendlichen auf die Arbeit in verschiedenen Bereichen des Reitsports vorbereitet und legen zum Schluss bei der Deutschen Reiterlichen Vereinigung die Prüfung zum „FN-geprüften Pferdepfleger“ ab.

Während der Ausbildung sind die Teilnehmenden im Internat untergebracht und lernen dort, ihren Alltag zu meistern. Außerdem werden sie sozialpädagogisch, medizinisch und psychologisch betreut. Im Anschluss an die Qualifikation vermittelt der Verein die Jugendlichen aktiv an Pferde-Betriebe, bei denen sie leben und arbeiten. Die Bildungsmaßnahme wird von der Agentur für Arbeit gefördert.

Das Fördercentrum Mensch & Pferd ist ein besonderer Platz für besondere Menschen. Das Projekt hat einen in Deutschland einzigartigen Weg gefunden, jungen Menschen mit Förderbedarf ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. Der Großteil der ehemaligen Teilnehmer*innen ist jetzt in der Lage, selbstständig zu leben und mit einer sinnvollen Beschäftigung einen Lebensunterhalt zu verdienen. Die Idee von einer gesellschaftlichen Teilhabe der Jugendlichen konnte hier verwirklicht werden.

Dass die Vermittlung in den ersten Arbeitsmarkt gelingt, liegt auch an der guten Vernetzung des Vereins. Zu allen relevanten Akteur*innen besteht ein guter Kontakt. Und auch zu den Jugendlichen bleibt der Kontakt nach Ausbildungsende meist jahrelang bestehen, ihre berufliche Entwicklung wird verfolgt und bei Bedarf unterstützt.

Effective project, high-performance organization: This profile ist also available in English.

Achtung: Daten nicht mehr aktuell

Das Projekt wurde bereits vor längerer Zeit ausgezeichnet, daher sind einige Angaben nicht mehr aktuell. Das Wirkt-Siegel gilt aber weiterhin. Bei Fragen kontaktieren Sie uns gern!

Wirkt! geprüft & empfohlen

Themenbereiche

  • Bildung & Qualifizierung
  • Inklusion & Teilhabe

Zielgruppe

  • Kinder & Jugendliche
  • Menschen mit Behinderung

Standort

  • Nordrhein-Westfalen

Reichweite

  • Regional
  • Bundesweit