Aktion Sühnezeichen Friedensdienste e. V.

Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus (BAG K+R)

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus kämpft entschieden dagegen an, dass rechte Einstellungen und Alltagsrassismus in Kirche und Gesellschaft verharmlost werden.

Auch unter Christen sind fremdenfeindliche Einstellungen verbreitet. Doch innerhalb der kirchlichen Strukturen wird die Problematik bislang nur teilweise thematisiert und aufgearbeitet. Bisweilen fehlt der hauptamtlichen und der ehrenamtlichen Gemeindeleitung sowie der Basis die Einsicht, sich dieses unangenehmen Themas anzunehmen.

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus kämpft entschieden dagegen an, dass rechte Einstellungen und alltäglicher Rassismus in Kirche und Gesellschaft verharmlost werden. In der BAG K+R finden sich Initiativen, Organisationen und Arbeitsgruppen zusammen, die gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit in- und außerhalb der Kirche selbstbewusst entgegentreten.

Die Organisation schlägt dabei eine Brücke zwischen Kirchenbasis und institutioneller Kirche, aber auch zwischen kirchlichen und nichtkirchlichen Gruppen. Innerhalb der Kirche sucht sie die theologische Auseinandersetzung mit menschenfeindlichen Einstellungen, vermittelt Ansprechpartner bei Fragen oder Problemen, berät und unterstützt.

Die BAG K+R agiert auf allen Ebenen der Kirche. Auf kirchlichen Veranstaltungen wie dem Kirchentag, bei Blockaden gegen Naziaufmärsche oder bei Friedensgebeten konnten mehrere Zehntausend Personen erreicht werden. Auf dem Evangelischen Kirchentag war die Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus mit einem eigenen Stand und mehreren Gesprächspodien vertreten.

Zugleich agiert die BAG K+R als Schnittstelle, um Akteure aus dem bürgerlichen Sektor und dem kirchlichen Bereichin ihrem Engagement gegen Rechts zusammenzubringen – und zwar bundesweit. Sie vermittelt Ansprechpartner, vernetzt Initiativen und koordiniert gemeinsame Aktionen.

Überdies ermöglicht die BAG K+R einen intensiven Austausch zwischen Kirchenbasis und institutioneller Kirche. Lokale Initiativen in Kirchengemeinden, die sich oft isoliert und nicht anerkannt fühlen, erhalten dadurch mehr Aufmerksamkeit und Anerkennung. Parallel dazu engagiert sich die BAG K+R auch in Netzwerken außerhalb der Kirche, etwa beim Komitee für Grundrechte und Demokratie e. V. und der Bundesarbeitsgemeinschaft Demokratieentwicklung (BAGD).

Achtung: Daten nicht mehr aktuell

Das Projekt wurde bereits vor längerer Zeit ausgezeichnet, daher sind einige Angaben nicht mehr aktuell. Das Wirkt-Siegel gilt aber weiterhin. Bei Fragen kontaktieren Sie uns gern!

Wirkt! geprüft & empfohlen

Themenbereiche

  • Demokratieförderung

Zielgruppe

  • breite Öffentlichkeit

Standort

  • Berlin

Reichweite

  • Bundesweit