Forumtheater inszene e.V.

Forumtheater

Das Projekt wurde mit dem Wirkt-Siegel prämiert: Dezember 2010

Für viele Jugendliche ist der Übergang ins Berufsleben mit Schwierigkeiten verbunden. Das Forumtheater hilft ihnen, (schau-)spielerisch eigene Lösungswege zu entwickeln.

Das "Forumtheater" ist eine Methode, die in den siebziger Jahren vom brasilianischen Theaterpädagogen Augusto Boal entwickelt wurde. Danach wird dem Publikum eine Szene vorgestellt, die schlecht und unbefriedigend endet. Anschließend hat das Publikum die Chance, die Szene im Dialog zu einem besseren Ende zu bringen.

Das" Forumtheater" wird als Methode des Empowerments und der Konfliktlösung eingesetzt. Das "Forumtheater inszene" bringt alltagsrelevante Themen Jugendlicher zur Sprache. Die Stücke werden an Haupt-, Real-, Förder- und Berufsschulen aufgeführt.

Professionelle Schauspielerinnen und Schauspieler inszenieren typische Konfliktsituationen und zeigen darin die Brennpunkte der Probleme von Diskriminierung und Gewalt. Statt das Bühnengeschehen nur zu beobachten, werden die jugendlichen Zuschauer dann aktiv in den Konfliktlösungsprozess eingebunden. Durch die geschickte und einfühlsame Moderation der künstlerischen Leiterin des Vereins werden verschiedene Lösungsmöglichkeiten durchdacht und ausprobiert. Dabei wird der zugrunde liegende Konflikt nicht nur rational nachvollzogen, sondern persönlich miterlebt. Am Ende hat das Publikum ein ganzes Spektrum an Handlungsmöglichkeiten gesehen und ausprobiert. Der Verein bietet Nachbesprechungen in der Klasse oder in Workshops an, in denen die Ergebnisse festgehalten werden.

Das "Forumtheater inszene" findet Zugang zuden Konfliktlösungspotenzialen von Jugendlichen, die sonst kaum abgerufen werden. Gerade Fragen und Probleme der Integration und der damit verbundenen Wertekonflikte können mithilfe dieses Ansatzes fassbar, besprechbar und auch lösbar gemacht werden. Dadurch trägt das Theater dazu bei, die Perspektivlosigkeit der Jugendlichen zu überwinden. Sie fassen Mut. Das darstellerische Spiel weckt kreative Potenziale und stärkt durch die aktive Präsentation das Selbstbewusstsein.

Achtung: Daten nicht mehr aktuell

Das Projekt wurde bereits vor längerer Zeit ausgezeichnet, daher sind einige Angaben nicht mehr aktuell. Das Wirkt-Siegel gilt aber weiterhin. Bei Fragen kontaktieren Sie uns gern!

Wirkt! geprüft & empfohlen

Themenbereiche

  • Flucht & Integration
  • Bildung & Qualifizierung
  • Musik & Kultur

Zielgruppe

  • Kinder & Jugendliche
  • Flüchtlinge & Migrant*innen

Standort

  • Nordrhein-Westfalen

Reichweite

  • Regional