Eine Welt Netz NRW e. V.

Heiße Zeiten – Nimm die Zukunft in die Hand!

Das Projekt wurde mit dem Wirkt-Siegel prämiert: Dezember 2012

Klimabewusst in die Zukunft: "Heiße Zeiten" sensibilisiert junge Menschen für den verantwortungsvollen Umgang mit der Umwelt und stärkt ihre politische Teilhabe.

Generation Klimawandel: Beim "Eine Welt Netz NRW" lernen junge Menschen spielerisch, Klimawandel zu verstehen und ihre Zukunft selbst in die Hand zu nehmen.

So kommt im Rahmen der Kampagne "Heiße Zeiten" zum Beispiel das "Eine Welt Mobil" in die Schulen und gestaltet einen Unterrichtstag im Namen des Klimaschutzes. Dabei spielen die Kinder unter anderem die Entstehung eines Kleidungsstücks nach – von der Baumwollernte über das Weben und Färben, Transportieren und Vermarkten bis hin zum Verkauf und einer abschließenden Modenschau - und berechnen dafür ihre CO2-Bilanz.

Sie halten aber auch kleine Klimakonferenzen ab, führen Experimente zum Temperatur- und dem damit verbundenen Meeresspiegelanstieg durch und übernehmen eigene Rollen im Mitmachkrimi "Tatort Tropenwald". Ein weiteres Modul der "Heißen Zeiten" sind die Klimaexpeditionen im Klassenzimmer: Anhand von Satellitenaufnahmen erarbeiten die Schüler*innen, wie Wirbelstürme entstehen und Gletscher schmelzen.

Bei den außerschulischen Treffen der regionalen Jugendforen wiederum entwickeln die jungen Menschen Ideen dafür, Klimaschutz und globale Gerechtigkeit vor der eigenen Haustür zu verwirklichen.

Dabei setzt das Projekt auf die Methode des Globalen Lernens, indem es langfristige Lernprozesse initiiert und entsprechende didaktische Angebote ermöglicht.

Jährlich finden insgesamt rund 70 Veranstaltungen statt – viele davon werden an den Schulunterricht angedockt, aber es gibt darüber hinaus auch eigene regionale Jugendforen, einen "Eine Welt Gipfel" sowie ein Sommercamp.

Mit nachweislicher Wirkung: Kinder und Jugendliche verstehen die komplexen Zusammenhänge des Klimawandels besser und tauschen sich regelmäßig dazu aus.

Herausragend ist die qualitativ hochwertige Einbindung von Kooperationspartner*innen: Einige Projektaktivitäten werden in Zusammenarbeit mit Organisationen wie Germanwatch und Geoscopia Umweltbildung entwickelt. Alle Module greifen wirkungsvoll ineinander und ergänzen sich bestens.

Qualitätsentwicklung wird beim "Eine Welt Netz NRW" großgeschrieben. Für die professionelle und kontinuierliche Evaluation der Projektarbeit setzt die Organisation auf externe Expertise.

Achtung: Daten nicht mehr aktuell

Das Projekt wurde bereits vor längerer Zeit ausgezeichnet, daher sind einige Angaben nicht mehr aktuell. Das Wirkt-Siegel gilt aber weiterhin. Bei Fragen kontaktieren Sie uns gern!

Wirkt! geprüft & empfohlen

Themenbereiche

  • Bildung & Qualifizierung
  • Klima & Umwelt

Zielgruppe

  • Kinder & Jugendliche

Standort

  • Nordrhein-Westfalen

Reichweite

  • Regional