Stiftung Bildung

Ich. Du. Wir. Patenschaften auf Augenhöhe

Das Projekt wurde mit dem Wirkt-Siegel prämiert: September 2019

Junge Menschen mit Fluchterfahrung haben die gleichen Wünsche und Träume wie ihre gleichaltrigen Mitschüler*innen.

Dabei ist für sie vieles nicht leicht, was für andere selbstverständlich ist. Lernen und Freundschaften schließen zum Beispiel, vor allem dann, wenn Kultur und Sprache fremd sind. Viele Bildungseinrichtungen sind bis heute mit gelingender Integration überfordert, denn dazu gehört mehr als der klassische Unterricht. Was fehlt sind Zeit, aber auch Geld.

Die Stiftung Bildung setzt auf die Förderung von „Chancenpatenschaften“ – Tandems zwischen jungen Menschen ohne und mit Fluchterfahrung (und zunehmend auch mit anderen Benachteiligungen). Die Begegnungen finden auf Augenhöhe statt, die Pat*innen sind also ähnlich alt und leben im selben Umfeld. Zu zweit oder in Gruppen können sie lernen, spielen oder Ausflüge machen.

Besonders beliebt sind interkulturelle Kochabende, Hausaufgaben und Sport. Was genau, das entscheiden sie selbst. Gemeinsam lernen sie, dass sie ihr eigenes und das Leben von anderen positiv beeinflussen können. Und häufig entstehen dabei feste Freundschaften.

Die Stiftung Bildung vergibt die Fördergelder unbürokratisch direkt an Kita- und Schulfördervereine. und zwar schwerpunktmäßig in strukturschwachen Regionen, z. B. in den ostdeutschen Bundesländern. Sie unterstützt auch die Vernetzung der Kita- und Schulfördervereine. Wegen des großen Bedarfs will die Stiftung Bildung ihre Arbeit beträchtlich ausdehnen.

Wirkt! geprüft & empfohlen

Themenbereiche

  • Patenprogramme
  • Flucht & Integration

Zielgruppe

  • Kinder & Jugendliche
  • Geflüchtete

Standort

  • Berlin

Reichweite

  • Bundesweit