Klangstrolche

Das Pro­jekt wur­de mit dem Wirkt-Sie­gel prä­miert: Mai 2019

Sie klat­schen und tan­zen, sin­gen und trom­meln – die Klang­strol­che.

Klang­strol­che” ist ein Pro­jekt zur musi­ka­li­schen Früh­erzie­hung, das sich mit gro­ßem Erfolg an Kin­der zwi­schen 6 Mona­ten und 6 Jah­ren, mit und ohne Migra­ti­ons­hin­ter­grund, rich­tet. 2007 in Ham­burg-Bills­tedt gestar­tet, sind die Klang­strol­che inzwi­schen weit über den Stadt­teil hin­aus bekannt. Zum einen, weil es ins­ge­samt an kul­tu­rel­len Ange­bo­ten man­gelt, die dar­auf abzie­len, Kin­der aus ver­schie­de­nen Kul­tur­krei­sen zusam­men­zu­brin­gen. Und zum ande­ren, weil der Pro­jekt­an­satz so gestal­tet ist, dass er sich mühe­los auf ande­re Situa­tio­nen oder Stadt­tei­le über­tra­gen lässt. 

Die Stif­tung Kul­tur Palast Ham­burg folgt der Idee, dass Musik mehr sein kann als nur Genuss für die Ohren. Denn ein Lied zu sin­gen oder ein Instru­ment zu spie­len, för­dert auch sozia­le, kogni­ti­ve und sprach­li­che Kom­pe­ten­zen – und das qua­si neben­bei. Je frü­her die­ser Kom­pe­tenz­er­werb beginnt, des­to bes­ser – doch lei­der sind musi­sche Ange­bo­te in den aller­meis­ten Stadt­ge­bie­ten rar. Und auch in KiTas sind musik­päd­ago­gi­sche Ange­bo­te nicht selbst­ver­ständ­lich, da die musi­ka­li­sche Grund­aus­bil­dung auf dem Aus­bil­dungs­plan für Erzieher*innen zumeist fehlt. Hier setzt das Pro­jekt an: Erzieher*innen und auch Mit­ar­bei­ten­de von Fami­li­en­zen­tren wer­den in Musik­päd­ago­gik qua­li­fi­ziert und in die Lage ver­setzt, das Modell auf die Gege­ben­hei­ten vor Ort zu übertragen. 

Das wirkt: Die Klang­strol­che geben mit gro­ßer Begeis­te­rung klei­ne Kon­zer­te und tre­ten ein­mal im Jahr mit renom­mier­ten Musiker*innen in der Ham­bur­ger Laeiszhal­le auf. Dadurch sind die Kin­der nicht nur selbst­be­wuss­ter, son­dern kön­nen sich plötz­lich auch lan­ge Tex­te mer­ken, ver­bes­sern Gesang und Moto­rik und musi­zie­ren auch zu Hau­se. Kurz: Klang­strol­che leis­tet einen wich­ti­gen Bei­trag zur musi­ka­li­schen Früh­erzie­hung und schließt dadurch eine Ange­bots­lü­cke im Bereich musi­ka­li­sche Bildung.

Themenbereiche

  • Musik & Kultur
  • Inklusion & Teilhabe
  • Flucht & Integration

Zielgruppe

  • Kinder & Jugendliche

Standort

  • Hamburg

Reichweite

  • Regional