Work­shop

Wie wirkung­sori­en­tierte Stiftungsar­beit und Pro­jek­t­förderung funk­tion­ieren können

Stiftun­gen müssen mit immer knap­peren Mit­teln haushal­ten. Umso mehr kommt es darauf an, mit diesen die größt­mögliche gesellschaftliche Wirkung zu erzie­len – im Stiftungsall­t­ag selb­st sowie auch in der Arbeit mit Förderprojekten.

Wir ver­rat­en, wie man die Stiftungsar­beit, die Auswahl von und Zusam­me­nar­beit mit Förder­pro­jek­ten effek­tiv gestal­ten kann.

In unserem ein­tägi­gen Work­shop ver­mit­teln Ihnen unsere Expert*innen das Basiswis­sen zum The­ma Wirkung und geben Ihnen ganz konkrete Prax­is­tipps für Ihre wirkung­sori­en­tierte Stiftungsar­beit. Sie erfahren:

  • was Wirkung­sori­en­tierung im Stiftung- und Förderkon­text bedeutet.
  • wie Sie strate­gis­che Wirkungsziele setzen.
  • wie man Wirkung erfassen und analysieren kann.
  • wie Sie Förder­part­ner­schaften kon­struk­tiv gestalten. 

Der Work­shop richtet sich auss­chließlich an Vertreterin­nen und Vertreter von Förder­s­tiftun­gen. Vorken­nt­nisse sind nicht nötig. 

Der Teil­nah­me­be­trag (umsatzs­teuer­frei, pro Per­son, im Preis enthal­ten sind Arbeit­sun­ter­la­gen, Getränke sowie Mit­tagessen) beträgt 

  • 250 Euro für gemein­nützige Organisationen 
  • 500 Euro für nicht-gemein­nützige Organisationen/​Unternehmen.

Für weit­ere Infos und Anmel­dung schreiben Sie eine E‑Mail an workshops@​phineo.​org.

Das Ange­bot wird ermöglicht durch den SKala-CAMPUS.

Wenn Sie Fragen haben:

Annett Kussatz

Organisation & Assistenz
+49 30 520 065 375
annett.kussatz@phineo.org