Content


Sidebarnavigation
Contentnavigation

Unsere Demokratie lässt sich retten!

Berlin, 02.09.2019

Thema: Neues aus der Zivilgesellschaft

Ein Kommentar von Dr. Andreas Rickert

Klar, unsere Demokratie lässt sich retten: Mit gesellschaftlichem Zusammenhalt, ohne Kompromiss! – ein Kommentar von Dr. Andreas Rickert, PHINEO-Vorstandsvorsitzender

Ungleiche Lebensverhältnisse als Spaltpilz der Gesellschaft, die Schere zwischen Arm und Reich, Alt und Jung, Osten und Westen, Stadt und Land  das müssen wir ändern.

Unzufriedenheit und Ungerechtigkeiten treiben die Menschen auseinander. In die Lücken grätschen Populisten und Nationalisten hinein und nutzen sie für ihre politischen Interessen. 

Die Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen haben gezeigt, dass es spät, aber nicht zu spät ist. Wir müssen JETZT etwas wirksam für den Zusammenhalt in der Gesellschaft tun. Im Zusammenspiel der Menschen und verschiedener Gruppen, bei den sozialen Bindungen, da beginnt der wahre Zusammenhalt. Da zeigt sich die Widerstandsfähigkeit gegen alles, was die Gesellschaft auseinandertreibt.

Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft müssen gemeinsam über den Tag hinaus denken und handeln. Lasst uns diejenigen stärken, die tagtäglich Dinge zum Positiven verändern, denn sie halten unsere Gesellschaft im Inneren zusammen. Nicht morgen, sondern heute. Ohne Kompromiss!

Kommentar von Andreas Rickert, PHINEO-Vorstandsvorsitzender

Letzte Meldungen aus dem Bereich "Neues aus der Zivilgesellschaft"

11.09.2019

Newsletter 4/2019: Mehr Engagement im Klimaschutz – Halbzeit bei SKala – Aktuelle Workshops und Ausschreibungen
Außerdem: Checkliste: Zum USP in vier Schritten +++ Linktipp

11.07.2019

Newsletter 3/2019: Ausschreibung & Weniger schlimme Projektmeetings
Außerdem: Initiative Ostdeutschland +++ Lügen haben kurze Balken

26.06.2019

Lesetipp: Neue Studie zum Digitalen Wandel in sozialen Organisationen
Digitize Non-Profits Initiative veröffentlicht Best-Practice-Studie

Alle Meldungen des Themas anzeigen