Content


 

Projektfilter:

< Zurück zur Übersicht  
  • Drucken

bemil – Spielraum mit besonderem Angebot

SpielLandschaftStadt e.V.

Auf einen Blick

bemil – damit Kinder und ihre Familien im städtischen Umfeld gesünder leben, lernen und spielen können!

bemil – Spielraum mit besonderem Angebot

bemil – Spielraum mit besonderem Angebot

Das Projekt

Seit fast 10 Jahren verfolgt der Verein SpielLandschaftStadt e.V. das Ziel der "bespielbaren Stadt". Gemeinsam mit anderen Trägern entwickelte er das Projekt "Bremen:kinder. leicht.gesund.", damit Kinder und ihre Familien im städtischen Umfeld gesünder leben, lernen und spielen können.

Der Verein SpielLandschaftStadt suchte gemeinsam mit dem städtischen Gesundheitsamt Pilotstadtteile in Bremen aus, die einen hohen Benachteiligungsindex aufwiesen. Um hier Kindern im Alter zwischen drei und zwölf Jahren Bewegung und gesunde Ernährung spielerisch näherzubringen, wurde "bemil" geschaffen: bemil ist eine ausleihbare Bewegungs-Ernährungs-Baustelle, die sich mit ihren bunten Zauberkästen und mobilen Spielgeräten für Einsätze auf Straßenfesten, Schulveranstaltungen, Geburtstagen oder in Kindertagesstätten eignet.

Die Inhalte zu den Themen Ernährung und Bewegung sind modulartig aufgebaut und können veranstaltungsbezogen zusammengestellt werden.

Das wirkt

SpielLandschaftStadt ist es gelungen, ein funktionierendes Kooperationsnetz zur Umsetzung vielfältiger Projektziele aufzubauen. Der Verein ist Ansprechpartner für alle Beteiligten - etwa Familien und städtische Behörden -, wenn es darum geht, neue Spielräume zu schaffen oder bestehende instand zu setzen. Sein Angebot reicht von Beteiligungsverfahren bei der Gestaltung von Spielräumen über die Vermittlung des Konzeptes einer bespielbaren Stadt bis hin zur Pflege und Präsentation eines digitalen Kinder- und Familienstadtplans im Internet.

Der Verein hat mit "bemil" ein mobiles Instrument entwickelt, das dem Bedarf von Familien und Bildungseinrichtungen gerecht wird. Dieses beteiligt die Kinder sowohl bei der Auswahl als auch bei der Gestaltung von Spielmaterialien. Im ersten Jahr kam "bemil" nahezu wöchentlich zum Einsatz.

Da sich "bemil" auf sozial benachteiligte Stadtteile konzentriert, erreicht der Verein gerade auch Familien, die von bisherigen Ernährungs- und Bewegungsprogrammen nicht profitieren konnten. Mittlerweile wird "bemil" auch für die Altersgruppe der unter Dreijährigen weiterentwickelt. Zwischenberichte informieren hierüber; Öffentlichkeitsarbeit und Schulungen erklären die Nutzung des Mobils. 

Unsere Bewertung

Wirkungspotential des Projekts

Wirkungspotential des Projekts

Leistungsfähigkeit der Organisation

Leistungsfähigkeit der Organisation
< Zurück zur Übersicht  
  • Drucken