Content


 

Projektfilter:

< Zurück zur Übersicht  
  • Drucken

Fairplay Akademie im Verein – Gemeinsam für Respekt und Fairplay

Deutsche Soccer Liga e. V.

Auf einen Blick

Für mehr Fair Play: Die Deutsche Soccer Liga setzt sich für eine offenere und diskriminierungsfreie Atmosphäre in Sportvereinen ein.

Fairplay Akademie im Verein – Gemeinsam für Respekt und Fairplay

Fairplay Akademie im Verein – Gemeinsam für Respekt und Fairplay

Das Projekt

Für mehr Fair Play: Die Deutsche Soccer Liga setzt sich für eine offenere und diskriminierungsfreie Atmosphäre in Sportvereinen ein.

Trotz des Wunsches nach Fair Play im Spiel fällt dieser nämlich häufig hinter das Leistungsdenken zurück. Sport kann ausgrenzend, unfair und konkurrenzfördernd werden. Aus einer gewissen Gewohnheit heraus und aufgrund eingefahrener Strukturen wird rassistischen, antisemitischen oder homophoben Tendenzen im Verein oftmals nur wenig entgegengesetzt – bis eine Situation eskaliert.

Die Deutsche Soccer Liga möchte den Fair Play-Gedanken schon bei jungen Vereinsmitgliedern stärken. In einer fünfteiligen Seminarreihe arbeitet sie eng mit den Vereinen zusammen und kombiniert pädagogische Einheiten mit Sport. Dabei werden alle eingespannt – die Kinder und Jugendlichen samt ihren Eltern ebenso wie zum Beispiel TrainerInnen, SchiedsrichterInnen und Verantwortliche im Verein.

In Übungen zu Ausgrenzung, Konflikten, Machtverhältnissen und Andersartigkeit verhandeln die Teilnehmenden Werte, die ihnen wichtig sind. Beim gemeinsamen Fußballspielen beobachten sie dann, wie es um diese Werte bestellt ist.

Das wirkt!

Veränderungen entstehen nicht über Nacht. Deshalb begleitet die Deutsche Soccer Liga die Vereine über mehrere Monate. Die Seminare werden für jeden Verein individuell angepasst, sodass die Maßnahmen und Themen perfekt zum Bedarf passen.

Ein Umdenken und mehr noch die aktive Förderung von Vielfalt und Toleranz setzen eine große Bereitschaft im gesamten Team voraus. Alle Teilnehmenden sollen zu selbstverantwortlichem Handeln motiviert werden. Um das erreichen zu können, bedarf es guter Anleitung und Moderation. Deshalb werden die Projektmitarbeitenden entsprechend geschult und intensiv begleitet.

Das Zusammentreffen von Jung und Alt im Seminar stärkt nicht nur den Zusammenhalt im Verein. Es hat sich gezeigt, dass der Fair Play-Gedanke durch das Projekt tatsächlich gestärkt wird und nicht mehr hinter dem Leistungsdenken zurückbleibt. Die Teilnehmenden haben ein Bewusstsein für Schieflagen entwickelt und reagieren auf derartige Situationen nun proaktiv.

Die Werte, die alle Teilnehmenden innerhalb des Projekts miteinander ausgehandelt haben, fanden mitunter Eingang in die Vereinssatzungen. Und auch in den Familien wird der Fair Play-Gedanke durch die Teilnahme am Programm nun verstärkt gelebt.

Unsere Bewertung

Wirkungspotential des Projekts

Wirkungspotential des Projekts

Leistungsfähigkeit der Organisation

Leistungsfähigkeit der Organisation
< Zurück zur Übersicht  
  • Drucken