Content


 

Projektfilter:

< Zurück zur Übersicht  
  • Drucken

Interkulturelle Öffnung der TSG Reutlingen

TSG Reutlingen 1843 e. V.

Auf einen Blick

Mehr Multikulti in der TSG Reutlingen: Die Turn- und Sportgesellschaft öffnet sich interkulturell – auf allen Ebenen.

Interkulturelle Öffnung der TSG Reutlingen

Interkulturelle Öffnung der TSG Reutlingen

Das Projekt

Auslöser für "mehr Multikulti" war die Erkenntnis, dass von den rund 4.500 Vereinsmitgliedern nur wenige einen Migrationshintergrund haben.

Die interkulturelle Öffnung umfasst verschiedene Maßnahmen, die gut ineinandergreifen. Im Rahmen der Personalentwicklung und Qualifizierung können Menschen mit Migrationshintergrund in Tandems mit ÜbungsleiterInnen aus dem Verein eine Fortbildung zur ÜbungsleiterIn machen.

Im Bereich Organisationsentwicklung erarbeitet der Verein ein entsprechendes Leitbild und wird eine Vorstandsposition Integration/Inklusion besetzen. Die TSG Reutlingen hat darüber hinaus das Sportangebot um Aktivitäten wie eine Kickboxgruppe erweitert, die sich am konkreten Bedarf der neuen Zielgruppe ausrichten.

Die Organisation kooperiert im Rahmen der interkulturellen Öffnung mit MigrantInnenorganisationen.

Das wirkt!

Die interkulturelle Öffnung der TSG Reutlingen ist weit mehr als eine einfache Erweiterung des Angebotskatalogs. Die Organisation will die Partizipation von Menschen mit Migrationshintergrund auf allen Beschäftigungsebenen und in unterschiedlichen Funktionen erreichen und eine echte Willkommenskultur etablieren.

Mit ihrem strukturierten Vorgehen hat sie einen langfristigen Lern- und Erfahrungsprozess angestoßen. 2014 wuchs die TSG Reutlingen um 30 neue Mitglieder mit Migrationshintergrund, und im vereinseigenen Fitnessstudio wurde eine Mitarbeiterin mit Migrationshintergrund eingestellt. Erste ÜbungsleiterInnen mit Migrationshintergrund haben die Ausbildung begonnen.

Von der interkulturellen Öffnung profitieren alle: Die Vereinsmitglieder mit Migrationshintergrund erhalten Zugang zu den sozialen Potenzialen des organisierten Sports, und der Verein selbst kann auf die Erfahrungen und Sichtweisen sowie das Know-how der neuen Mitglieder zugreifen. Auch andere Bereiche innerhalb der Organisation sind in Bewegung. So stellt der Verein derzeit zum Beispiel seine Strukturen sowie den Bereich Finanzen und Controlling professioneller auf und hat beispielsweise bereits eine einheitliche Buchführung eingeführt.

Unsere Bewertung

Wirkungspotential des Projekts

Wirkungspotential des Projekts

Leistungsfähigkeit der Organisation

Leistungsfähigkeit der Organisation
< Zurück zur Übersicht  
  • Drucken