Content


 

Projektfilter:

< Zurück zur Übersicht  
  • Drucken

Jeunesses Musicales Deutschland

Jeunesses Musicales Deutschland e.V.

Auf einen Blick

"Jeunesses Musicales Deutschland" fördert den Austausch junger MusikerInnen auf regionaler, bundesweiter und internationaler Ebene.

Jeunesses Musicales Deutschland

Jeunesses Musicales Deutschland

Das Projekt

Jeunesses Musicales Deutschland (JMD) ist die deutsche Sektion der Jeunesses Musicales International. Diese wurde während des Zweiten Weltkriegs in Brüssel mit dem Ziel der friedlichen internationalen Begegnung junger Musiker und der Völkerverständigung gegründet.

Der Verein nimmt eine bedeutende Funktion zwischen der Breiten- und Spitzenförderung junger Musiker wahr. Die JMD ist unter anderem der Fachverband der Jugendorchester in Deutschland und aktives Mitglied des Deutschen Musikrats.

Ein breites Angebot hochwertiger Kurse für junge Orchesterprofis zielt auf Qualität, erlebnisbetonten Zugang zur Musik und Eigenverantwortung der jungen Musiker.

Von besonderer Bedeutung sind die Internationalen Sommerkurse auf Schloss Weikersheim: Als mehrwöchiges Großprojekt fördert die "Junge Oper Schloss Weikersheim" unter professionellen Bedingungen junge Talente in allen Opernberufen.

Die Förderung verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz: "Fundament unserer Arbeit ist die Überzeugung, dass musikalische Bildung und die verbindende Kraft der Musik wesentliche Grundlagen der Persönlichkeitsbildung und des sozialen Miteinanders bilden".

Das wirkt!

Die Resultate der Arbeit von Jeunesses Musicales Deutschland sind gelegentlich sehr deutlich sichtbar: Etwa durch Ermöglichung und Organisation der bisher vier Deutschland-Tourneen des gefeierten  Venezolanischen Jugendorchesters mit Gustavo Dudamel. Neben der rein musikalischen Qualität wurden durch diese Tourneen neue Möglichkeiten (und die Notwendigkeit) von Jugendorchesterarbeit eindrucksvoll vor Augen geführt.

Ein anderes Beispiel sind die zehn (Freiluft-) Aufführungen zum Abschluss der "Jungen Oper Schloss Weikersheim". Sie erreichen bis zu 12.000 Besucher. Weil hier unter Realbedingungen gearbeitet wird, ergeben sich für die jungen Musiker, aber auch für Nachwuchs- Regisseure, Bühnenbildner u.a. Praxiserfahrungen, die für den Einstieg in das Berufsleben nützlich sind.

Deutlich wird, dass JMD gezielt da ansetzt, wo der akademische Ausbildungsbetrieb Defizite aufweist, und dem Musikbetrieb aus ihrer besonderen Stellung heraus wichtige Impulse zu geben vermag.

Die Ergebnisse der Arbeit von JMD werden regelmäßig durch Befragungen und in Feedbackgesprächen evaluiert. Hier wird ein hohes Maß an Zufriedenheit dokumentiert.

Naturgemäß schwer zu ermitteln sind die nachhaltigen Wirkungen, gerade wo es um die Auswirkungen auf die Persönlichkeitsbildung der Teilnehmer geht. Der Anspruch der Organisation ist hoch und zielt nicht in erster Linie auf die "circensischen Aspekte" einer Virtuosenausbildung, sondern auf die "Echtheit des musikalischen Tuns".

Unsere Bewertung

Wirkungspotential des Projekts

Wirkungspotential des Projekts

Leistungsfähigkeit der Organisation

Leistungsfähigkeit der Organisation
< Zurück zur Übersicht  
  • Drucken