Content


 

Projektfilter:

< Zurück zur Übersicht  
  • Drucken

Kinderzentrum "SPIELI"

Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Würzburg

Auf einen Blick

Wenn Familien fünf Probleme auf einmal lösen müssen, kommt die Fürsorge für die Kinder häufig zu kurz. Doch die Mitarbeiter des "SPIELI" gehen mit ihnen durch dick und dünn.

Kinderzentrum "SPIELI"

Kinderzentrum "SPIELI"

Das Projekt

"SPIELI" ist ein Kinderparadies – vor allem, weil die Kleinen es selbst dazu machen können: Ob Möbel für die Kinderküche oder die Holzkletterwand auf dem Außengelände, die Kinder haben überall Hand angelegt und so das Kinderzentrum zu ihrem persönlichen Reich gemacht.

6- bis 14-Jährige können hier nach der Schule und in den Ferien tun, was sie zu Hause oftmals nicht können: Kind sein. Am Kickertisch und mit dem Tischtennisschläger, auf dem Quad oder BMX-Rad, bei Workshops in der Experimentierwerkstatt und an Kochnachmittagen in der Kinderküche können sie sich austoben, den Zusammenhalt in der Gruppe üben und ihre Talente austesten. Und wenn sich zu viel Energie aufgestaut hat, können die Kleinen diese kontrolliert in der Catch-Ecke rauslassen.

Ohne Impulse von außen können die Kinder meist nichts mit sich anfangen – bei "SPIELI" lernen sie, wie sie Zeit sinnvoll nutzen können. So haben die Kids zum Beispiel ein Außenbiotop gebaut und können sich auf dem Gelände um Esel, Ziegen und Wellensittiche kümmern. Ebenfalls im Angebot sind Ferienfreizeiten, Ausflüge, Veranstaltungen, Mädchen- und Jungsabende sowie Film- und Theaterprojekte.

Besonders toll: Die Kinder fassen großes Vertrauen zu den Mitarbeitern. Ob Stress mit den Eltern, ein schmerzendes blaues Auge, Liebeskummer oder die Angst vor der nächsten Mathearbeit – die Betreuer haben immer ein offenes Ohr und meistens auch einen richtig guten Rat.

Das wirkt!

Die "SPIELI"-Mitarbeiter setzen sich seit mehr als 35 Jahren voller Hingabe für ihre Problemkinder ein. Die langjährige Erfahrung und hervorragende Vernetzung im Stadtteil helfen ihnen ungemein, die konkreten Bedürfnisse der Kinder im Viertel, aber auch die Wirkung ihrer Arbeit stets auf dem Schirm zu haben. Jeden Nachmittag kommen 50 bis 80 Kinder ins Kinderzentrum. Einige von ihnen über viele Jahre. Die besondere Atmosphäre und die außergewöhnliche Erlebnispädagogik machen"SPIELI" so erfolgreich.

Die Ergebnisse können sich sehen lassen. Viele Ex-"SPIELI" haben eine Ausbildung abgeschlossen, studiert, sich selbstständig gemacht – oder auch schon mal eine Profifußballkarriere gestartet. Kern der Arbeit im "SPIELI" ist die aktive Freizeitgestaltung, denn wenn Kinder etwas mit sich anzufangen wissen, machen sie weniger Unsinn.

Statt die Kinder einschränken zu wollen, gibt das Kinderzentrum ihnen einen klar abgesteckten Raum, in dem sie ihre Kraft und Energie rauslassen können. So haben die Kids beides in einem: Freiraum – mit Grenzen. Wie diese aussehen, können die Kinder genauso mitbestimmen wie den Abenteuerspielplatz und die Programmgestaltung, zum Beispiel in der wöchentlichen Kinderkonferenz.

Doch "SPIELI" ist nicht nur für die Kleinen da. Auch die Eltern werden über das Mütterfrühstück oder Mädchen-Mütter-Tage angesprochen oder kommen hilfesuchend vorbei, etwa wenn ihr Kind verhaltensauffällig wird.

Unsere Bewertung

Wirkungspotential des Projekts

Wirkungspotential des Projekts

Leistungsfähigkeit der Organisation

Leistungsfähigkeit der Organisation
< Zurück zur Übersicht  
  • Drucken