Content


 

Projektfilter:

< Zurück zur Übersicht  
  • Drucken

Kisiko

Caritasverband Mannheim e.V.

Auf einen Blick

Kisiko bietet Kindern suchtkranker Eltern einen geschützten Raum, in dem sie Akzeptanz, Bestätigung und positive Erlebnisse erfahren.

Kisiko

Kisiko

Das Projekt

Es gibt vielfältige Suchtberatungsangebote für Erwachsene, doch die Kinder suchtbetroffener Familien werden oft vergessen. Deutschlandweit gibt es 2,65 Millionen Kinder mit suchtkranken Eltern, allein in Mannheim sind es 7.500. Wenn Elternteile von Alkohol, Medikamenten oder Drogen abhängig sind, leiden darunter unmittelbar auch die Kinder. Sie verlieren ihre positiven Vorbilder, können mit niemandem über ihre Sorgen reden und kapseln sich ab. Oft fühlen sie sich sogar selbst verantwortlich für die Sucht der Eltern. Die Folgen: Kinder suchtkranker Eltern neigen zu auffälligem Verhalten, haben Schwierigkeiten in der Schule und es fällt ihnen schwer, Konflikte zu lösen.

Akzeptanz, Bestätigung und positive Erfahrungen: das vermittelt Kisiko Kindern zwischen 6 und 12 Jahren bei wöchentlichen Treffen. In kleinen Gruppen von zehn Kindern gibt es den geschützten Ort, offen über die Sucht der Eltern zu sprechen, Erfahrungen auszutauschen und den eigenen Gefühlen Raum zu geben. Unter pädagogischer Betreuung werden Wege geöffnet, um Konflikte auszudrücken und Grenzen aufzuzeigen. Freizeitfahrten schaffen auch räumlichen Abstand und stärken das Gruppengefühl.

Schuldgefühle abbauen, den Selbstwert stärken und einfach wieder Kind sein - das ist der erfolgreiche Ansatz von Kisiko. Dazu kommt die begleitende Elternarbeit: Einzelgespräche schaffen ein Bewusstsein für die Bedürfnisse der Kinder und helfen, wieder als Familie zusammen zu leben.

Das wirkt

Für Kinder aus suchtbelasteten Familien schafft Kisiko einen vertrauten Rahmen, an dem es zu Hause fehlt. Das Thema Sucht wird enttabuisiert, ein spielerischer Rahmen hilft über familiäre Sorgen zu sprechen. Wo der Kopf wieder frei ist, verbessern sich schulische Leistungen, Kontakte zu Gleichaltrigen können wieder aufgenommen werden. Regelmäßige Gruppenarbeit und freizeitpädagogische Maßnahmen lösen aus sozialer Isolation und zeigen praktische Wege, Konflikte zu lösen. Damit sich die Kinder anschließend nicht wieder einigeln, vermittelt Kisiko in andere Freizeitangebote wie zum Beispiel Sportvereine.

Mit dem Angebot für die oft vergessenen Kinder suchtkranker Eltern hat der Caritasverband Mannheim ein Projekt mit Vorbildcharakter entwickelt. Seine Stärke ist die Vernetzung mit anderen Akteuren, aber auch die enge Anbindung an hauseigene Angebote wie die Suchtberatung. Die Kinder und ihre Lebensqualität fest im Blick: Der klare Ansatz von Kisiko hat das Potential, zum generellen Angebot in Suchtberatungsstellen bundesweit zu werden.

Unsere Bewertung

Wirkungspotential des Projekts

Wirkungspotential des Projekts

Leistungsfähigkeit der Organisation

Leistungsfähigkeit der Organisation
< Zurück zur Übersicht  
  • Drucken