Content


 

Projektfilter:

< Zurück zur Übersicht  
  • Drucken

Vorlesestunden für Kinder

Lesewelt Berlin e.V.

Auf einen Blick

Wie kann ein Buch für Kinder aus bildungsfernen Familien zum Erlebnis werden? Dies lässt sich in den Vorlesestunden des Vereins "Lesewelt Berlin" entdecken – über 1.000 Mal pro Jahr.

Vorlesestunden für Kinder

Vorlesestunden für Kinder

Das Projekt

"Lesewelt" war das erste Vorleseprojekt in Berlin. Mittlerweile lesen 150 ehrenamtliche Vorleser regelmäßig einmal pro Woche anüber 40 öffentlichen Vorleseorten spannende Geschichten für Kinder zwischen vier und zwölf Jahren.

Im Vergleich mit anderen Leseveranstaltungen zeichnet sich das Projekt vor allem durch die sorgfältige Auswahl und Schulung seiner Vorleser, die geschickte Auswahl der Leseorte, die Zuverlässigkeit des Angebots und das Zusammenführen von Kindern/Eltern verschiedener Herkunft aus. In öffentlichen Einrichtungen wie Bibliotheken, Schulen und Kindertagesstätten lesen die Ehrenamtlichen aus geeigneten Kinderbüchern in deutscher Sprache vor. Mit kleineren Kindern werden Bilderbücher angeschaut und besprochen. An einem Ort lesen immer die gleichen Vorleser, damit sich Beziehungen zwischen ihnen und den Kindern entwickeln können. Dabei bringt das Leitmotto "Bücher bauen Brücken" die Zielrichtung einer Integration durch Bildung deutlich zum Ausdruck.

Das Angebot ist kostenlos, hat keine Zugangsbeschränkungen und erfordert keine Anmeldung. Zudem bieten die Vorlesestunden für Eltern und Kinder ein hohes Maß an Kontinuität und Verlässlichkeit: Denn jede Vorlesestunde findet regelmäßig einmal pro Woche zum festgelegten Termin statt. Eine Anreizstruktur begünstigt die regelmäßige Teilnahme. Kinder, die zehnmal teilnehmen, werden für ihre Ausdauer mit einem Buchgeschenk belohnt. Dieses Buch kann dann wiederum eine Brücke zum Zuhause der Kinder bauen, wo im Alltag häufig die Herkunftssprache der Eltern gesprochen wird.

Das wirkt!

Es besteht eine hohe Nachfrage nach dem Angebot. 2009 kamen über 10.000 Besucher zuden 1.300 Vorlesestunden. Viele Kinder undihre Eltern kommen wiederholt und regelmäßig.

Die teilnehmenden Kinder verbesserten durch die Vorlesestunden ihre Kenntnisse der deutschen Sprache und die Schlüsselqualifikation Lesen. Die Mitarbeiter von "Lesewelt" beobachten, dass sich die Konzentrationsfähigkeit, das Sozialverhalten und das eigene selbständige Lesen der Kinder verbessert hat.

Für die Eltern ist das Lernen der Sprache und der schulische Erfolg ihrer Kinder ein maßgeblicher Motivationsfaktor, ihre Kinder zu begleiten.

Auch die 150 ehrenamtlichen Vorleser profitieren. Sie erhalten Sprachtrainings, übernehmen eine sinnvolle Aufgabe und können sich gezielt für die Integrationin unserer Gesellschaft einsetzen.

Unsere Bewertung

Wirkungspotential des Projekts

Wirkungspotential des Projekts

Leistungsfähigkeit der Organisation

Leistungsfähigkeit der Organisation
< Zurück zur Übersicht  
  • Drucken