Weniger Autos, mehr Leben

Bre­men gilt zwar vie­len als Fahrrad­stadt, hat aber den­noch seine Kli­maziele für 2020 deut­lich ver­fehlt. Ins­beson­dere auf kurzen Wegen in der Stadt greifen viele Men­schen als erstes auf ihr Auto zurück. Der Vere­in Aut­ofreier Stad­Traum Bre­men will die Men­schen in Bre­men davon überzeu­gen, dass weniger Autos mehr Leben­squal­ität bedeuten.


Pro­jek­t­part­ner­in: Aut­ofreier Stad­Traum Bre­men e.V. | Förderzeitraum: 2020 bis 2022 | Ein­sat­zort: Bre­men



Um zu zeigen, dass eine nach­haltige Mobil­ität möglich ist, set­zt der Vere­in an drei Punk­ten an: 

  • Jedes Jahr in der Europäis­chen Mobil­itätswoche gibt es ver­schiedene Aktio­nen, von der Umgestal­tung eines Parkhaus­es zu The­ater­per­for­mances und Fahrraddemos
  • Entscheidungsträger*innen aus Poli­tik und Wirtschaft wer­den mit ver­schiede­nen For­mat­en für eine nach­haltige Verkehr­swende sensibilisiert.
  • Außer­dem führt der Vere­in beste­hende Ini­tia­tiv­en und Akteure in Bre­men zusam­men, die sich für die Verkehr­swende einsetzen, 

Mehr Infor­ma­tio­nen auf der Web­seite des Vere­ins.

Susanne von Essen, Vor­standsmit­glied und Projektverantwortliche

"Der Zus­pruch von PHI­NEO bedeutet eine sehr große Wertschätzung unser­er Arbeit, es bestärkt uns in unser­er grund­sät­zlichen Idee und unseren Zie­len. Dank der Förderung durch die Ini­tia­tive Mobil­ität­skul­tur haben wir die Möglichkeit, urbane und lebenswerte Räume für Bre­men neu zu denken. Wir wollen mit allen Bremer*innen sprechen, exper­i­men­tieren und die Verkehr­swende erfahrbar machen – denn Mobil­ität geht uns alle an."

Wenn Sie Fragen haben:

Merret Nommensen

Kommunikation
+49 30 520 065 445
merret.nommensen@phineo.org