Case: Technologieunternehmen stärken

Fonds für Tech4Impact-Startups

Neue Technologien können zur Lösung vieler gesellschaftlicher Herausforderungen beitragen. Junge Tech4Impact-Unternehmen haben es im deutschsprachigen Raum jedoch schwer, Risikokapital zu bekommen. PHINEO hat deshalb – gefördert von der Europäischen Kommission und gemeinsam mit Partnern – ein Konzept für einen 15 bis 20 Millionen Euro großen wirkungsorientierten Seedfonds entwickelt. Der Fonds soll Tech4Impact-Startups frühzeitig mit wirkungsorientierten Kapital sowie Know-How zum Thema Wirkungsmanagement und Netzwerk unterstützen.

Ergebnis

Unsere Arbeit bestätigte den Bedarf und die Machbarkeit eines technologie- und wirkungsorientierten Seedfonds für Technologie-Startups. Wir konnten eine solide Grundlage für die Gründung einer eigenständigen Impactfonds-Managementgesellschaft schaffen. Es gab eine Kooperation mit dem High-Tech Gründerfonds (HTGF) und einen Dialog mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie zur staatlichen Förderung der Seedfinanzierung für Tech4Impact-Startups. Die Ergebnisse wurden für die weitere Umsetzung an eine Partnerorganisation übergeben. Die Ergebnisse dienen des Weiteren als Grundlage für die Konzeption eines wirkungsorientierten Accelerationsprogramms / Investorenclubs und Weiterbildungsangebote für Gründer*innen.


    Projektpartnerin: Europäische Kommission, Allianz SE, European Business Angel Network, GLS Bank | Laufzeit: Oktober 2017 - Juni 2019


    Zu den Leistungen von PHINEO gehörten ...

      • Vernetzung mit relevanten Experten, Akteuren und Investoren im Tech-Start-up Ökosystem als potenzielle Kooperationspartner
      • Aufbau von Expertise und einer Deal Pipeline in Bezug auf „Tech4Good“ Startups, Analyse der bestehenden Landschaft von „Tech4Impact“-Unternehmen (inkl. Sozialunternehmen), sowie deren Bedarfe und Prioritäten im deutschsprachigen Raum
      • Erarbeitung einer wirkungsorientierten Investmentstrategie
      • Konzipierung eines Impact Measurement & Management Frameworks
      • Erstellung einer Kostenschätzung und finanziellen Modellierung für den Fonds und die Managementgesellschaft
      • Bewertung und Vergleich potenzieller Fondsstrukturen in Deutschland und Luxemburg, Erarbeitung eines Konzepts zur rechtlichen Umsetzung
      • Entwicklung von Fundraising-Materialien
      • Aufbau eines ausgeprägten Netzwerks mit potenziellen Investoren (inkl. Family Offices, Inkubatoren, Akzeleratoren, Stiftungen, Banken) und Austausch im Rahmen eines vorläufigen „Market soundings“

    Für weitere Informationen:

    Young-jin Choi

    Impact Investing
    +49 30 520 065 321
    young-jin.choi@phineo.org
    Zum Profil