Alles zum Wirkt-Siegel

Das PHINEO-Spendensiegel im Überblick

Wirkt-Siegel: Zeigen Sie der Welt, wie gut Sie wirken!

Sie engagieren sich mit Ihrem Pro­jekt tatkräftig für die Gesellschaft? Und Sie wollen zeigen, dass Ihr Engage­ment auch nach­weis­lich wirkt? – Dann lassen Sie Ihr Pro­jekt von PHI­NEO analysieren und zeigen Sie mit dem Wirkt-Siegel, dass Sie etwas bewegen!

Organ­i­sa­tion, die das Wirkt-Siegel ein­set­zen, steigern damit die Wahrschein­lichkeit, dass sie höhere Fundraisingein­nah­men erzie­len. Von denen, die das Siegel aktiv ein­set­zen, bestätigten in ein­er Umfrage 58% höhere Fundraisingein­nah­men (Mehr dazu hier: Wirkt-Siegel als Türöffn­er bei Stiftun­gen …).

Damit Sie Ihr Pro­jekt von uns analysieren lassen kön­nen, muss es zu unser­er aktuellen Auss­chrei­bung passen. Infor­ma­tio­nen hierzu find­en Sie auf der Ausschreibungsseite …

In Deutsch­land gibt es zwei Güte­siegel – eines davon ist das Wirkt-Siegel. Es ist kosten­frei. Das Wirkt-Siegel kön­nen Sie vielfältig in Ihrer Kom­mu­nika­tion ein­set­zen – auf der Web­site, in Spenden­briefen und auf Plakat­en. Mit dem Siegel zeigen Sie poten­ziellen Unterstützer*innen: Sie haben das Zeug zu großer Wirkung und Sie gehen sorgsam mit den Ihnen anver­traut­en Geldern um!

Was bringt die Analyse?

Gemein­nützige Organ­i­sa­tio­nen erhal­ten während des gesamten Analy­se­prozess­es kon­struk­tives Feed­back. Neben ein­er unab­hängi­gen Ein­schätzung der Stärken und Schwächen bekom­men sie Hin­weise, wie sie im Arbeit­sall­t­ag mit ein­fachen Mit­teln mehr erre­ichen können.

Im Falle ein­er Ausze­ich­nung kön­nen gemein­nützige Organ­i­sa­tio­nen das Wirkt-Siegel vielfältig in der Kom­mu­nika­tion ein­set­zen.

Darüber hin­aus greifen Unternehmen und Stiftun­gen gern auf unseren Pool emp­fohlen­er Pro­jek­te zurück, wenn sie auf der Suche nach neuen Förder­pro­jek­ten sind.

Haben Organ­i­sa­tio­nen durch das Wirkt-Siegel bere­its höhere Spenden erhalten?

Ja, uns sind zahlre­iche Beispiele bekan­nt, bei denen sich die Ausze­ich­nung mit dem Wirkt-Siegel pos­i­tiv auf die Spendenein­nah­men aus­gewirkt hat. Wir wis­sen von Einzel­spenden im fünf- bis sechsstel­li­gen Bere­ich.

Allein über die bun­desweite Spendenkam­pagne DEUTSCH­LAND RUN­DET AUF, die auss­chließlich durch PHI­NEO aus­geze­ich­nete Pro­jek­te unter­stützt, kon­nten bis­lang 10 Mil­lio­nen Euro an Spenden­geldern einge­wor­ben wer­den. Auch ein erhe­blich­er Teil des 100-Mil­lio­nen-Euro-Förder­bud­gets der SKala-Ini­tia­tive fließt an Wirkt-Siegel-Pro­jek­te.

Des Weit­eren wis­sen wir von nicht­mon­etären Spenden in Form von Beratungsleis­tun­gen, Work­shops und Fort­bil­dun­gen, die Organ­i­sa­tio­nen auf­grund des Wirkt-Siegels erhielten.

Eine Umfrage unter den Wirkt-Siegel-Organ­i­sa­tio­nen im Som­mer 2018 erbrachte fol­gende Ergeb­nisse (n=114):

  • Organ­i­sa­tion, die das Wirkt-Siegel ein­set­zen, steigern damit die Wahrschein­lichkeit, dass sie höhere Fundraisingein­nah­men erzie­len. Von denen, die das Siegel aktiv ein­set­zen, bestätigten 58% höhere Fundraisingein­nah­men, von Organ­i­sa­tio­nen, die das Siegel nicht ver­wen­den, tat­en dies nur 47%.
  • Das Wirkt-Siegel ist v.a. bei Stiftun­gen ein Türöffn­er. Ca. 78% der Organ­i­sa­tio­nen, die infolge der Ausze­ich­nung neue Koop­er­a­tio­nen abschließen kon­nten, gin­gen diese mit min­destens ein­er Stiftung ein.
  • 94% der Befragten wür­den das PHI­NEO-Analy­sev­er­fahren auch anderen Organ­i­sa­tio­nen empfehlen.
  • 79% aller Organ­i­sa­tio­nen gaben an, infolge der Ausze­ich­nung von ein­er Imagesteigerung prof­i­tiert zu haben.
  • 83% aller Organ­i­sa­tio­nen haben den Analy­se­prozess zum inter­nen Ler­nen und zur Qual­ität­sen­twick­lung genutzt und bspw. Verän­derun­gen in der Organ­i­sa­tio­nen angestoßen. Lediglich 4% gaben an, dass sich ihre dies­bezüglichen Erwartun­gen nicht erfüllten.

Was passiert im Analyse-Verfahren?

In unserem Analyse-Feed­back erläutern wir, was uns an der Organ­i­sa­tion beson­ders gut gefällt und in welchen Bere­ichen wom­öglich Opti­mierungspoten­zial lauern kön­nte. Wir geben Anregungen …

  • wie wirkung­sori­en­tiert die Organ­i­sa­tion in ihrer Pro­jek­tar­beit ist, z.B. im Hin­blick auf Zielüber­prü­fung, Qual­ität­sen­twick­lung und Lernkultur;
  • zu den Vor- und Nachteilen der jew­eili­gen Organ­i­sa­tion­sstruk­tur, z.B. zum Zusam­men­wirken der Gremien und Leitungsper­so­n­en untereinander;
  • zu Kon­trollmech­a­nis­men und dem Erforder­nis ein­er Finanzprüfung;
  • warum es sin­nvoll ist, so trans­par­ent wie möglich zu arbeit­en und welche Anforderun­gen das konkret mit sich bringt.

Diese kosten­lose Beratungsleis­tung bekom­men teil­nehmende Organ­i­sa­tio­nen – unab­hängig davon, ob sie am Ende mit unserem Güte­siegel aus­geze­ich­net werden.

Und in jedem Fall gilt: Alles kann, nichts muss! Welche unser­er Ideen Sie schließlich umset­zen möcht­en, bleibt ganz und gar Ihnen über­lassen. Selb­stver­ständlich behan­deln wir alle Dat­en streng ver­traulich!

Wie finde ich raus, ob das Ver­fahren für mich geeignet ist?

Das hängt vom jew­eili­gen The­men­feld ab, für welche wir dann jew­eils the­men­feld­spez­i­fis­che Kri­te­rien voraus­set­zen und an dieser Stelle hier kommunizieren. 

Um her­auszufind­en, ob unser Ver­fahren ganz all­ge­mein für Sie sin­nvoll ist, kön­nen Sie die knapp 20 Fra­gen unseres Wirkome­ters beant­worten. Im Anschluss wis­sen Sie, an welch­er Stelle Ihre Organ­i­sa­tion ste­ht und wie wirkung­sori­en­tiert Sie bere­its arbeiten. 

Für die Bewer­bung soll­ten Sie, Pi mal Dau­men, Stufe 4 des Wirkome­ters erre­ichen. Das bedeutet allerd­ings aus­drück­lich nicht, dass ein Erre­ichen von Stufe 4 eine erfol­gre­iche Teil­nahme an unserem Analy­sev­er­fahren garantiert; dafür ist das Wirkome­ter zu wenig exakt. Das Wirkome­ter bietet allen­falls Hinweise.

Fra­gen zum Wirkt-Siegel

Was sagt das Wirkt-Siegel aus?
Das Wirkt-Siegel ist ein Erken­nungsze­ichen für wirkungsvolles Engage­ment in Deutsch­land. Es wird an gemein­nützige Pro­jek­te vergeben, die das Poten­zial dazu haben, beson­ders wirkungsvoll zur Lösung eines konkreten gesellschaftlichen Prob­lems beizu­tra­gen. Ob ein Pro­jekt die nöti­gen Voraus­set­zun­gen erfüllt, unter­suchen wir mit einem wis­senschaftlich fundierten Ver­fahren – der PHINEO-Analyse.
Wie bekommt man das Wirkt-Siegel?
Das Wirkt-Siegel ist auss­chließlich für gemein­nützige Organ­i­sa­tio­nen und Pro­jek­te.
Eine gemein­nützige Organ­i­sa­tion bekommt das Wirkt-Siegel, nach­dem sie erfol­gre­ich das vier­stu­fige Analy­sev­er­fahren durch­laufen hat. Das Analy­sev­er­fahren ist dabei an eine the­ma­tis­che Auss­chrei­bung gekop­pelt, die wir ca. ein­mal jährlich durch­führen.
Die Teil­nahme am Auss­chreibev­er­fahren und die Analyse sind kosten­los.
Außer­halb des Auss­chreibev­er­fahrens sind Analy­sen nicht möglich. 
Gibt es eine Black­list oder wird irgend­wo veröf­fentlicht, wer erfol­g­los am Ver­fahren teilgenom­men hat?
Nein, wir veröf­fentlichen auss­chließlich die Namen jen­er Organ­i­sa­tio­nen und Pro­jek­te, die das Analy­sev­er­fahren erfol­gre­ich durch­laufen haben und mit dem Wirkt-Siegel aus­geze­ich­net wur­den. Über Pro­jek­te, die die Analyse nicht beste­hen oder ihre Bewer­bung zurückziehen, bewahren wir absolutes Stillschweigen.
Wie lange ist das Siegel gültig?
Das Wirkt-Siegel hat keine Gültigkeits­dauer. Jedes Siegel trägt allerd­ings ein Datum, und gibt somit Auskun­ft über die Aktu­al­ität der Analyse.

Für weitere Informationen:

Jacqueline Flögel

Organisation & Personal
+49 30 520 065 355
jacqueline.floegel@phineo.org

Zum Weiterlesen ...

Das “Wirkt-Siegel“: Was es aussagt und wozu Sie es brauchen

Zeigen Sie der Welt, wie gut Sie wirken!

Wirkungsanalyse: Wie geht das?

Das PHINEO-Analyseverfahren: Wie es funktioniert und was es bringt

Engagement mit Wirkung

So geht Wirkung. Die PHINEO-Analysemethode im Detail

Factsheet PHINEO: Wer wir sind und was wir tun

Zahlen, Daten, Fakten – PHINEO auf einen Blick