Strategie- & Ziel-Entwicklung

Gesellschaftliches Engagement schrittweise planen und umsetzen

Eine gut durch­dachte Strate­gie für gesellschaftlich­es Engage­ment beschreibt einen Zielzu­s­tand – und den Weg, der zu diesem Ziel führt. Samt Abwe­ichun­gen. Denn erfol­gre­iche Strate­gien zeich­nen sich dadurch aus, dass sie genü­gend Frei­heit lassen, um auf ein verän­dertes Umfeld reagieren zu können. 

Was ist zu tun, und was wäre wichtig, damit unser gesellschaftlich­es Engage­ment strate­gis­ch­er und zielo­ri­en­tiert­er ver­läuft? Wie lässt sich der Grad der Ziel­er­re­ichung auch in volatilen Zusam­men­hän­gen bes­tim­men? Und was, wenn sich Anforderun­gen ändern? – Hier­auf braucht es immer Antworten, die auf den Einzelfall bezo­gen sind.

Genau deswe­gen kann ein Vorge­hen nach Schema F niemals eine ide­ale Strate­gie sein. 

Wir betra­cht­en eine Strate­gie immer dann als gelun­gen, wenn sie unsere Auftraggeber*innen in die Lage ver­set­zt, gut fundierte Entschei­dun­gen tre­f­fen zu können.

Unser Ange­bot:

  • Wir helfen Ihnen, die Aus­gangssi­t­u­a­tion Ihres Engage­ments gründlich zu prüfen – denn eine Strate­gie kann nur so gut sein wie die Analyse, auf der sie fußt.
  • Wir unter­stützen Sie in Fra­gen der Strate­gie- & Zie­len­twick­lung, ein­schließlich von Umfeld- und Bedarf­s­analy­sen. Dabei set­zen wir sowohl auf klas­sis­che Meth­o­d­en als auch auf mod­erne Ansätze wie Design Think­ing & Lego-Serious-Play.
  • Wir helfen Ihnen beim Entwick­eln von Ziel-Indika­toren und passender Daten­er­he­bungsmeth­o­d­en.
  • Wir unter­stützen Sie in allen Fra­gen kom­plex­er Pro­jek­t­pla­nung und Pro­jek­tum­set­zung.
  • Unser Blick gilt der Organ­i­sa­tion und den Men­schen gle­icher­maßen – deswe­gen acht­en wir darauf, neben der Insti­tu­tion auch die Beschäftigten und deren Kom­pe­ten­zen zu berücksichtigen.

Das macht uns aus:

  • Wir bieten sys­temis­che Prozess- & Fach­ber­atung in einem. 
  • Wir ken­nen die Bedarfe und Erwartun­gen ver­schieden­er Ziel­grup­pen, weil wir regelmäßig mit Non-Prof­its, Stiftun­gen, der Wohlfahrt, mit Unternehmen, der öffentlichen Hand und Hochver­mö­gen­den zusam­me­nar­beit­en. Und auch, weil wir in unser­er Dop­pel­rolle als Förderin und Non-Prof­it einen steten Per­spek­tivwech­sel pflegen.
  • Wir ver­fü­gen über Spezial­wis­sen und Bench­marks aus vie­len Bere­ichen – wir ken­nen uns im Kampf gegen Kinder­ar­mut genau­so aus wie im Bil­dungs­bere­ich oder beim Klimaschutz.