Diakonie Rosenheim: Einführung wirkungsorientierte Berichterstattung

Die Diakonie Rosen­heim, Jugend­hil­fe Ober­bay­ern, beschäftigt an über 270 Stan­dorten und in 85 ver­schiede­nen Tätigkeits­bere­ichen ins­ge­samt 1.500 haup­tamtlich Mitar­bei­t­ende. Um einen besseren Überblick über die eige­nen Resul­tate zu bekom­men und auch, um der Vielzahl ver­schieden­er Berichts­stan­dards Herr zu wer­den, entschloss sich die Diakonie für die Ein­führung des Social Report­ing Stan­dard (SRS). Der SRS ist ein Bericht­stan­dard, der sys­tem­a­tisch alle rel­e­van­ten Organ­i­sa­tions­dat­en, Finanzkenn­zahlen und Wirkungs­belege erfasst.

Ziele der Vere­in­heitlichung waren …

  • ein verbessert­er Wis­sensaus­tausch einzel­ner Ein­rich­tun­gen untereinander, 
  • die wirkung­sori­en­tierte Weit­er­en­twick­lung der Organ­i­sa­tion ins­ge­samt und 
  • eine vorteil­haftere Posi­tion­ierung gegenüber wichti­gen Mit­tel­ge­bern und der Öffentlichkeit. 

Pro­jek­t­part­ner­in: Diakonie Rosen­heim | Laufzeit:


Wir unter­stützten den gesamten Prozess der Pla­nung und Imple­men­tierung in drei Phasen:

  1. In der Pilot­phase erstell­ten 13 Bere­iche der Jugend­hil­fe Ober­bay­ern test­weise Berichte nach SRS
  2. Die Erken­nt­nisse aus der Pilot­phase nutzten wir in Phase 2, um Berichtsmuster für sieben exem­plar­ische Tätigkeits­felder der Diakonie zu entwick­eln. Hier­für grif­f­en wir auf das Feed­back aus­gewählter Führungskräfte zurück und berück­sichtigten die spez­i­fis­chen Anforderun­gen des Diakonis­chen Werkes Rosenheim. 
  3. In der drit­ten Phase fol­gte der flächen­deck­ende Ein­satz des auf die beson­deren Bedarfe der Diakonie angepassten Berichtsstandards. 

Die Diakonie Rosen­heim ist damit der erste großer Träger der freien Wohlfahrt­spflege, der den SRS aktiv einsetzt.

Durch die Zusam­me­nar­beit mit PHINEO …

  • hat das Diakonis­che Werk eine wirkung­sori­en­tierte Organ­i­sa­tion­sen­twick­lung durch­laufen, ins­beson­dere durch die Reflex­ion der eige­nen Wirkungslogik. 
  • sind sowohl inner­halb der Ein­rich­tun­gen als auch bere­ich­süber­greifend, gemein­same Lern‑, Qual­itäts- und Tea­men­twick­lung­sprozesse entstanden. 
  • fällt es jedem einzel­nen Mitar­bei­t­en­den nun deut­lich leichter, die Wirkung gegenüber Mit­tel­geben­den, Part­ner-Organ­i­sa­tio­nen und der Öffentlichkeit zu kom­mu­nizieren. Viele Teams der Diakonie Rosen­heim waren über­rascht von den pos­i­tiv­en inter­nen Effekten.

„PHINEO begleitete uns im gesamten Prozess der SRS-Berichtserstellung. Dadurch waren wir bestens gerüstet.“

Dr. Andreas Dexheimer, Diakonie Rosenheim