Initiative Mobilitätskultur

Mobilität? Einfach mal zu Fuß gehen

Ein­fach mal zu Fuß gehen, dazu will das Pro­jekt Kin­der bewe­gen sich selbst – und ihre Welt” Kin­der und ihr Umfeld anre­gen. Die Pro­jekt­ver­ant­wort­li­chen hof­fen, dass die Kin­der dadurch das Gehen wie­der mehr schät­zen und der Ver­kehr sich am Ende mehr an ihre Bedürf­nis­se anpasst. 

PHINEO unter­stützt das Pro­jekt im Rah­men der Initia­ti­ve Mobi­li­täts­kul­tur.


Pro­jekt­part­ne­rin: Fuss e.V. | För­der­zeit­raum: 2020 bis 2022 | Ein­satz­ort: sechs Modell­or­te bundesweit 


Die Pro­jekt­ver­ant­wort­li­chen spre­chen Grup­pen von Kin­dern an sechs Orten an, um sie zur Mit­ar­beit zu moti­vie­ren. Eine loka­le Hono­rar­kraft beglei­tet die Grup­pen. Kin­der ler­nen zu erken­nen, was sie beim Gehen stört und ent­wi­ckeln Vor­schlä­ge, wie es bes­ser wäre. Die­se set­zen sie anschlie­ßend spie­le­risch um. Dabei ler­nen die Kin­der auch ganz all­ge­mein, wie sie ihre Wün­sche und Bedürf­nis­se kom­mu­ni­zie­ren sowie selbst an einer Ver­bes­se­rung mit­wir­ken. 150 Kin­der wer­den so direkt erreicht. 

Dem inhalt­li­chen Pro­jekt ist eine sechs­mo­na­ti­ge Pha­se der Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung vor­ge­la­gert, mit dem der Ver­ein sein Wachs­tum und sei­ne Pro­fes­sio­na­li­sie­rung ein­lei­ten will. Zie­le die­ses Pro­zes­ses sind die Ver­stär­kung der loka­len Prä­senz durch den Aus­bau der loka­len Orts­grup­pen und Ver­grö­ße­rung der Mit­glie­der­ba­sis, die Auf­be­rei­tung von vor­han­de­nem und neu­em Wis­sen sowie der Auf­bau von pro­fes­sio­nel­len und trans­pa­ren­ten Ver­eins­struk­tu­ren. Eine Orga­ni­sa­ti­ons­be­ra­tung wird den Ver­ein beim Errei­chen sei­ner Zie­le begleiten.

Ste­fan Lieb, Geschäfts­führer von FUSS e.V.

Mit der Unter­stüt­zung wer­den wir nicht nur bess­er auf eige­nen Füßen ste­hen, son­dern auch viel grö­ße­re und tief­ere Abdrü­cke in der gesell­schaft­li­chen Diskus­sion hin­ter­lassen als bislang.”

Die Initia­ti­ve Mobi­li­täts­kul­tur ist ein gemein­sa­mes Pro­jekt von PHINEO und der CHRY­SAN­TIL Stif­tung.

Für einen (Bewusstseins-)Wandel hin zu einer sozi­al- und umwelt­ver­träg­li­chen Mobi­li­tät befä­higt die Initia­ti­ve Mobi­li­täts­kul­tur Akteu­re und Initia­ti­ven aus der Zivil­ge­sell­schaft, um inno­va­ti­ve Lösungs­an­sät­ze zu ent­wi­ckeln und neue Hand­lungs­op­tio­nen aufzuzeigen. 

Lang­fris­tig strebt die Initia­ti­ve Mobi­li­täts­kul­tur damit gesell­schaft­li­che Wir­kung an, das heißt sie führt tat­säch­li­che Ver­än­de­run­gen im Ver­­­­­kehrs- und Mobi­li­täts­be­reich herbei.

Geför­dert durch:

Wenn Sie Fragen haben:

Linda Gugelfuß

Leitung Großspendenberatung & Wirkungsanalyse
+49 30 520 065 329
linda.gugelfuss@phineo.org