PHI­NEO-The­men­re­port

Gemein­sam stark”: Wie sich gesellschaftlich­er Zusam­men­halt stärken lässt

Was ret­tet unsere Demokratie? Gesellschaftlich­er Zusam­men­halt, ohne Kom­pro­miss! Was aber ist gesellschaftlich­er Zusam­men­halt, weshalb ste­ht er so stark auf dem Prüf­s­tand und vor allem: Was kann getan wer­den, um das zu ändern?

Der 19. PHI­NEO-The­men­re­port Zusam­men stark sein”, der in enger Part­ner­schaft mit der DFL Stiftung und dem BMFS­FJ ent­stand, beschäftigt sich mit der Diskus­sion um den gesellschaftlichen Zusam­men­halt. Er beleuchtet Ursachen und gibt Empfehlun­gen, wie sich der Zusam­men­halt in unser­er Gesellschaft konkret stärken lässt.

Gle­ichzeit­ig stellt der The­men­re­port die neuen PHI­NEO-Wirkt-Siegel-Pro­jek­te vor. Das PHI­NEO-Wirkt-Siegel erhal­ten gemein­nützige Organ­i­sa­tio­nen und Pro­jek­te für ihr nach­weis­lich wirk­sames gesellschaftlich­es Engagement.

Zum Download

Themenreport: Gemeinsam Stark

Gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken. Projekte, Qualitätskriterien & Fördertipps

Projektpartner*innen

Der The­men­re­port Zusam­men stark sein” 

Gesellschaftlich­er Zusam­men­halt beze­ich­net die Summe aller sozialen Bindun­gen der Mit­glieder ein­er Gesellschaft. Ins­ge­samt gibt es drei ver­schiedene Arten sozialer Bindungen:

  • Bond­ing: Enge soziale Beziehun­gen zwis­chen Men­schen mit vie­len Gemein­samkeit­en. Diese starken und belast­baren Bindun­gen stiften Iden­tität und geben Halt.
  • Bridg­ing: Bindun­gen zwis­chen Men­schen oder Grup­pen mit unter­schiedlichen Merk­malen. Diese Beziehun­gen ermöglichen den Dia­log und den Aus­tausch unter­schiedlich­er per­sön­lich­er Erfahrun­gen, Mei­n­un­gen und Kompetenzen.
  • Link­ing: Beziehun­gen zwis­chen Bevölkerung und über­ge­ord­neten Insti­tu­tio­nen oder deren Repräsentant*innen (z.B. Regierung, Behör­den, Schulen).Diese Bindun­gen fördern die Teil­habe an demokratis­chen Prozessen und geben die Möglichkeit zur aktiv­en Gestal­tung der eige­nen Lebenswelt.

Soziale Ungle­ich­heit gilt als eine der größten Gefährdun­gen des gesellschaftlichen Zusam­men­halts. Sie schwächt das Zusam­menge­hörigkeits­ge­fühl, min­dert das Ver­trauen der Men­schen und Grup­pen untere­inan­der und ver­hin­dert den Auf­bau von Netzwerken.

Für den starken Zusam­men­halt in ein­er Gesellschaft ist eine gute Bal­ance zwis­chen allen Arten sozialer Bindun­gen wichtig. 

Der PHI­NEO-The­men­re­port erk­lärt, warum das so ist und was für ein gutes Gle­ichgewicht aller drei Arten sozialer Bindun­gen getan wer­den kann. Wir empfehlen u.a. …

  • bedarf­sori­en­tiertes Fördern in struk­turschwachen Regionen
  • Förderung von Pro­jek­tar­beit UND Organisationsstrukturen
  • Öffentlich­es Beken­nt­nis zum Fördern von Demokratie und Vielfalt, denn das ist Vor­bild und Anreiz für andere.

In das Mod­ell des Bond­ing-Bridg­ing-Link­ing kann auch das Engage­ment der 25 neuen Wirkt-Siegel-Pro­jek­te ein­ge­ord­net wer­den. Der The­men­re­port stellt in kurzen Por­traits deren Arbeit und Wirkungsweise vor und run­det damit die Empfehlun­gen für Fördernde des gesellschaftlichen Zusam­men­haltes ab.

Der Report ist kosten­frei als Print & eBook erhältlich. Er ent­stand in Zusam­me­nar­beit mit der DFL Stiftung und dem BMFSFJ.