Studie: Digitalisierung im Non-Profit-Sektor

Digital dabei!? – So gelingt der digitale Wandel des sozialen Sektors

Damit der digitale Wandel in Zukunft nicht allein von wirtschaftlichen Interessen geleitet ist, braucht es eine Debatte darüber, wie die digitale Gesellschaft von morgen aussehen soll.

Schließlich bietet der Innovationsdruck für den sozialen Sektor erhebliche Chancen. Denn Digitalisierung kann auch heißen: mehr Teilhabe, effektivere Arbeitsabläufe und innovativere Geschäftsmodelle.

Der Report "Digitalisierung braucht Zivilgesellschaft" ...

  • skizziert Möglichkeiten, wie AkteurInnen aus dem sozialen Bereich digitaler werden können,
  • berichtet, wie es einzelnen AkteurInnen gelingt, Digitalisierung als Tool zur Organisationsentwicklung zu nutzen,
  • diskutiert verschiedene Digitalisierungsstrategien, für Verbände und Stiftungen ebenso wie für Vereine und Initiativen, und
  • listet knapp 340 ausgesuchte Projekte aus dem In- und Ausland auf, die dem digitalen Wandel erfolgreich begegnen.

Der Report will Mut machen und Anregungen geben, ohne die Probleme auszuklammern.


Projektpartner*innen: Robert Bosch Stiftung, Bertelsmann Stiftung, Stiftung Neue Verantwortung, PHINEO | Laufzeit: 2018-2019


Aktuell präsentiert sich der soziale Sektor digital zweigeteilt:

  • Auf der einen Seite steht die große Gruppe an Akteuren, für die Digitalisierung ein neues Thema darstellt. Diese Gruppe kämpft mit den Unwägbarkeiten, Digitalisierung in bestehende Organisationslogiken zu implementieren. Ein komplexes Unterfangen, da digitale Abläufe tradierte Arbeitsmethoden und Hierarchien in Frage stellen.
  • Auf der anderen Seite steht die zahlenmäßig kleinere Gruppe an Akteuren, die Digitalisierung qua Gründung in ihrer Organisations-DNA mit sich tragen. Diese Akteure engagieren sich überhaupt nur, weil sie spezielle digitale Lösungen entwickeln wollen. Aber: diese Akteure sind innerhalb des Sektors häufig weniger gut vernetzt.

    Es läge nahe, beide Seiten miteinander ins Gespräch zu bringen, um gegenseitige Synergien herzustellen. Auch dazu soll der Report beitragen.

    Unser Anliegen ist, Digitalisierung zum Thema zu machen. Vor allem aber wollen wir eines: Dass die Zivilgesellschaft beginnt, eigene Digitalisierungsstrategien zu entwickeln!

    Zum Download

    Report "Digitalisierung braucht Zivilgesellschaft"

    Binäres Drama oder digital dabei!? – Wie der dritte Sektor technisch auf Ballhöhe bleibt

    Download

    Report "Digitalisierung braucht Zivilgesellschaft" (Summary)

    Kurz-Zusammenfassung des Digitalisierungs-Reports

    Download

    Für weitere Informationen:

    Wiebke Gülcibuk

    Kommunikation
    +49 30 520 065 112
    wiebke.guelcibuk@phineo.org
    Zum Profil