Stiftung Talentmetropole Ruhr: strategische Wirkungsziele

2017 unter­stützten wir die neuge­grün­dete Stiftung Tal­ent­Metro­pole dabei, ihre strate­gis­chen Wirkungsziele sowie ein wirkung­sori­en­tiertes Kom­mu­nika­tion­skonzept zu entwickeln.

Die Stiftung Tal­ent­Metro­pole Ruhr möchte die Tal­ente von Kindern und Jugendlichen im gesamten Ruhrge­bi­et gezielt fördern. Gefördert wer­den ins­beson­dere Jugendliche aus sozialen Risiko­la­gen, die trotz guter Fähigkeit­en den Weg zum Abitur, zur Beruf­saus­bil­dung oder ins Studi­um nicht finden.

Ziele der Zusam­me­nar­beit waren …

  • ein besseres Ver­ständ­nis darüber zu gewin­nen, wie die Net­zw­erk­struk­tur der Stiftung funk­tion­iert und welche Rolle sie spielt, 
  • her­auszufind­en, welche Ziel­grup­pen, Wirkungsziele und Ansätze die Stiftung TMR fokussiert, 
  • zu über­legen, wie sie sich strate­gisch opti­mal positioniert, 
  • ein Kom­mu­nika­tion­skonzept zu entwick­eln, das stärk­er die erziel­ten Wirkun­gen berück­sichtigt, das Fundrais­ing unter­stützt und die öffentliche Debat­te miteinschließt.

Pro­jek­t­part­ner­in: Tal­ent­metro­pole Ruhr | Laufzeit:


In mehreren Phasen und Work­shops unter­stützten wir die Stiftung TMR als Komplementärberatung.

In Phase 1 analysierten wir Organ­i­sa­tions- und Stake­hold­er­struk­turen. Darauf auf­bauend wur­den gemein­sam mit dem Team und wichti­gen Partner*innen der Stiftung die zen­tralen Ziel­grup­pen iden­ti­fiziert und pri­or­isiert. Im Anschluss erar­beit­eten wir für jede dieser Ziel­grup­pen auf Port­fo­lioebene spez­i­fis­che Wirkungsziele.

Phase 2 umfasste u.a. explo­rative Expert*innen-Interviews zu Spenden­ver­hal­ten und För­der­mo­tiv­en. Par­al­lel dazu ermit­tel­ten wir mith­il­fe eines Sto­ry­telling-Work­shops, wie sich ver­schiedene Ziel­grup­pen adres­saten­gerecht ansprechen lassen.

In Phase 3 analysierten wir, welche Spenden­mark­t­seg­mente für die Stiftung TMK beson­ders rel­e­vant sind und for­mulierten passende Fundraisingansätze.

Abschließend erfol­gten in Phase 4 die Diskus­sion der Ergeb­nisse sowie deren Über­set­zung in all­t­agstaugliche Praxisempfehlungen.

Im Ergeb­nis enstand eine Samm­lung an Mate­ri­alien, mit denen die Stiftung intern wirkung­sori­en­tiert­er arbeit­en kann, und extern effek­tiv Fundrais­ing betreiben kann. Unter anderem wur­den anschauliche Wirkungs­geschicht­en kom­mu­niz­ert, die die Rel­e­vanz der Stiftung und ihrer Pro­jek­te herausstellt.

„PHINEO hat uns dabei geholfen, unsere Arbeit auf einfache Sachverhalte runterzubrechen, und angeregt, emotionale Geschichten zu erzählen und diese an einem konkreten Beispiel zu illustrieren.“

Bernd Kreuzinger, Geschäftsführer Stiftung TalentMetropole Ruhr gGmbH

Was können wir für Sie tun?

Juliane Hagedorn

Leitung Beratung
+49 30 520 065 315
juliane.hagedorn@phineo.org