DEVK: Engagement für heimische Wälder

Im ver­gan­genen Jahr machte sich die Köl­ner DEVK auf den Weg, eine Nach­haltigkeitsstrate­gie zu for­mulieren, die ihre über 130 Jahre währende Tra­di­tion mit unseren heuti­gen gesellschaftlichen Her­aus­forderun­gen verbindet. Mit der Strate­gie set­zt sich die DEVK Ziele für ihr Unternehmensen­gage­ment und rückt neben sozialen auch ökol­o­gis­che Themen in den Vordergrund.

Eine Maß­nahme der DEVK sind die Tatkraft-Tage. An ihnen engagieren sich die Mitar­bei­t­en­den nach ihrem Mot­to gesagt. getan. geholfen“ bere­its seit 5 Jahren in ganz Deutsch­land. Sie unter­stützen lokale gemein­nützige Organ­i­sa­tio­nen und pack­en aktiv dort an wo Unter­stützung benötigt wird, indem sie beispiel­sweise Spielplätze bauen oder sich ander­weit­ig gesellschaftlich ein­brin­gen.


Pro­jek­t­part­ner­in: DEVK | Pro­jek­t­laufzeit: 2019


Die neue Nach­haltigkeitsstrate­gie der DEVK for­muliert die Vision, eine lebenswerte Umwelt für unsere Gesellschaft zu erhal­ten und damit soziale und ökol­o­gis­che Ziele zu ver­fol­gen. Hier­für benötigte die DEVK eine Partner*in mit Exper­tise und Erfahrung im ökol­o­gis­chen Bere­ich, die zudem eine nachvol­lziehbare Wirkung für Men­sch und Natur erzielt. Um in der Vielzahl der gemein­nützi­gen Akteure in Deutsch­land eine passende Organ­i­sa­tion zu iden­ti­fizieren, kon­tak­tierte die DEVK vor eini­gen Monat­en PHINEO

Ramona Pfoten­hauer, Beauf­tragte für Nach­haltigkeit bei der DEVK, sagt über unsere Zusam­me­nar­beit: Wir von der DEVK haben bere­its einige erfol­gre­iche Aktiv­itäten mit gemein­nützi­gen Part­nern umge­set­zt. Den­noch wussten wir, dass es noch viele inter­es­sante Organ­i­sa­tio­nen gibt, von denen wir vielle­icht noch gar nicht gehört haben. PHI­NEOs Net­zw­erk im gemein­nützi­gen Sek­tor, sowie die Erfahrung in der Begleitung von Unternehmen, waren für uns überzeu­gende Argu­mente für eine Zusammenarbeit.“

© DEVK
© DEVK

Das PHI­NEO-Team ini­ti­ierte daraufhin einen Part­ner-Match­ing-Prozess“, in dem fol­gende Schritte durch­laufen wurden:

  1. Beste­hende Engage­ment-For­mate und –ziele der DEVK verstehen
  2. Kri­te­rien für die Auswahl ein­er Part­ner-Organ­i­sa­tion entwickeln
  3. Unsere Daten­bank aus über 3.000 analysierten Organ­i­sa­tio­nen nach geeigneten Partner*innen durchforsten
  4. Poten­tielle Kandidat*innen im Detail betrachten
  5. Die Auswahl der Favoriten dem DEVK-Team präsen­tieren und Empfehlun­gen aussprechen
  6. Die Num­mer 1 mit der DEVK zusammenbringen

Juliane Hage­dorn, Lei­t­erin des Bere­ich­es Beratung und Organ­i­sa­tion­sen­twick­lung bei PHI­NEO, sieht das Match­ing als geeignetes Mit­tel, um Unternehmen mit dem gemein­nützi­gen Sek­tor zu vernetzen: 

Wir begleit­en zahlre­iche Unternehmenskund*innen dabei, ihr Engage­ment strate­gisch und langfristig auszuricht­en. Dabei bedarf es stets auch passender Umsetzungspartner*innen. Basierend auf unseren Erfahrun­gen der ver­gan­genen Jahre, kön­nen wir mit­tler­weile recht gut ein­schätzen, welche Eigen­schaften eine gemein­nützige Organ­i­sa­tion haben muss, um zu einem Konz­ern wie der DEVK zu passen. Solch eine Part­ner­schaft ist für die Organ­i­sa­tion und das Unternehmen, sowie die für die Gesellschaft, gewinnbrin­gend – wenn sie angemessen aufge­zo­gen wird.“

Im Rah­men des Match­ing-Prozess­es fand sich in den Gesprächen mit der DEVK das Berg­wald­pro­jekt aus Würzburg, das bere­its seit über 25 Jahren Frei­willi­gen­t­age und ‑wochen in heimis­chen Wäldern für Jung und Alt organ­isiert. Gemein­sam mit den frei­willi­gen Helfer*innen, forstet es Wälder auf und set­zt Pro­jek­te zum Erhalt der Bio­di­ver­sität um. Außer­dem schafft es mit seinen Aktiv­itäten Aufmerk­samkeit für unsere heuti­gen ökol­o­gis­chen Herausforderungen. 

Das Berg­wald­pro­jekt arbeit­et konzen­tri­ert und pro­fes­sionell an seinen The­men­bere­ichen. Das Team, beste­hend aus über einem Dutzend Fes­tangestell­ten, befähigt die Frei­willi­gen, sich auch zukün­ftig einge­hen­der mit der Natur und ihren Her­aus­forderun­gen auseinan­derzuset­zen. Dies ist auch für die DEVK ein­er der Haupt­gründe, weshalb die Organ­i­sa­tion eine so viel ver­sprechende Partner*in ist.

Viviana Horalek, Ver­ant­wortliche für Events und Spon­sor­ing bei der DEVK, ist mit der Auswahl zufrieden: 

Direkt beim ersten Ken­nen­ler­nen haben wir einige gemein­same Ziele mit dem Berg­wald­pro­jekt ent­deckt. Der Vere­in ruft dazu auf, Ver­ant­wor­tung für Men­sch und Natur zu übernehmen – wir als Ver­sicherungsvere­in auf Gegen­seit­igkeit kön­nen uns damit sehr gut iden­ti­fizieren. Das Team macht einen sehr pro­fes­sionellen Ein­druck und hat Erfahrung in der Begleitung von Unternehmen. Unser erstes gemein­sames Pilot­pro­jekt wurde vor kurzem abgeschlossen und war durch­weg erfolgreich.“

Für weitere Informationen:

Paula Berning

Beratung & Organisationsentwicklung
+49 30 520 065 363
paula.berning@phineo.org