Non-Prof­it-Jour­nal­is­mus – Report über wirkungsvolles Engage­ment im gemein­nützi­gen Journalismus

Report und För­der­mit­tel­rat­ge­ber in einem: Lumi­nate, Schöpflin Stiftung, Rudolf Aug­stein Stiftung, das BMFS­FJ und PHI­NEO über Wirkungsmech­a­nis­men und strate­gis­che Förderun­gen im Bere­ich des Non-Profit-Journalismus.

Gegen­wär­tig erleben wir eine Neuord­nung des Jour­nal­is­mus: Über­holte und weg­brechende Finanzierungsmod­elle, die Abhängigkeit von Tech-Plat­tfor­men sowie eine Ver­trauens- und Autorität­skrise leg­en nahe, dass es aktuell an tragfähi­gen Konzepten für einen zukun­fts­fähi­gen Jour­nal­is­mus mangelt.

Ein­er von vie­len Ansätzen, Qual­ität­sjour­nal­is­mus für die Zukun­ft sicherzustellen, kön­nte in der geziel­ten und stärk­eren Förderung entsprechen­der Ange­bote im Bere­ich der Infor­ma­tions- und Mei­n­ungs­frei­heit und gemein­nütziger Jour­nal­is­mus­pro­jek­te bestehen.

Aus diesem Grunde erar­beit­en Lumi­nate, die Schöpflin Stiftung, die Rudolf Aug­stein Stiftung und PHI­NEO aktuell einen Rat­ge­ber samt Feld­studie, der …

  • einen Überblick über die Akteurs­land­schaft im Bere­ich gemein­nütziger Jour­nal­is­mus und Infor­ma­tions- und Mei­n­ungs­frei­heit liefert,
  • sys­temis­che Zusam­men­hänge und Poten­ziale verdeutlicht,
  • funk­tion­ierende Geschäftsmod­elle und erfol­gre­iche Wirkungslogiken vorstellt,
  • Her­aus­forderun­gen, Förder­lück­en und lim­i­tierende Fak­toren benen­nt sowie
  • Entscheider*innen in Förderin­sti­tu­tio­nen und der Poli­tik konkrete Hand­lungsempfehlun­gen gibt.

    Die Pub­lika­tion konzen­tri­ert sich auf die deutsche Akteurs­land­schaft, berück­sichtigt aber auch her­aus­ra­gende europäis­che und inter­na­tionale Beispiele. 

    Bestellen & Download

    Report: Wozu Non-Profit-Journalismus?

    Weder kostenlos noch umsonst: Gemeinnütziger Journalismus in Deutschland und Europa

    English Summary: Non-Profit-Journalism in Germany

    Report on quality criteria, logic models and funding tips in non-profit journalism

    Über die Förderpartner*innen

    Die Schöpflin Stiftung set­zt sich für kri­tis­che Bewusst­seins­bil­dung, eine lebendi­ge Demokratie und eine vielfältige Gesellschaft ein. In diesem Rah­men fördert sie gemein­wohlo­ri­en­tierten Jour­nal­is­mus als eine notwendi­ge Ergänzung zum öffentlich-rechtlichen und zum pri­vat­en Ver­lags-Jour­nal­is­mus mit dem Ziel ein­er demokratiefähi­gen, gut informierten Gesellschaft.

    Die Rudolf Aug­stein Stiftung fühlt sich dem Grün­der des Nachricht­en­magazins DER SPIEGEL und dessen Engage­ment für kri­tis­chen und unab­hängi­gen Jour­nal­is­mus ver­bun­den. Seinem Mot­to Sagen, was ist“ sollen Journalist*innen auch unter den Bedin­gun­gen des medi­alen Wan­dels fol­gen kön­nen. Daher fördert die Stiftung Ini­tia­tiv­en, die den inves­tiga­tiv­en Jour­nal­is­mus voran­brin­gen, die neue Meth­o­d­en und Geschäftsmod­elle erproben oder die zur Ver­net­zung und Vielfalt im jour­nal­is­tis­chen Feld beitragen.

    Lumi­nate ist eine phil­an­thropis­che Organ­i­sa­tion und Teil der Omid­yar Group des eBay-Grün­ders Pierre Omidyar.

    Das Bun­desmin­is­teri­um für Fam­i­lie, Senioren, Frauen und Jugend stärkt das bürg­er­schaftliche und zivilge­sellschaftliche Engage­ment, um gesellschaftliche Her­aus­forderun­gen bess­er bewälti­gen zu können.

    Wenn Sie Fragen haben:

    Florian Hinze

    Kommunikation
    +49 30 520 065 327
    florian.hinze@phineo.org