Kom­mu­nal­be­ra­tung

Der Ort, an dem Men­schen etwas bewegen

Wie wich­tig die kom­mu­na­le Ebe­ne für die Bewäl­ti­gung von gesell­schaft­li­chen Her­aus­for­de­run­gen und die Stär­kung von Zusam­men­halt ist, hat nicht zuletzt die Coro­na-Kri­se gezeigt. Als neu­en Schwer­punkt von PHINEO unter­stüt­zen wir mit unse­rer Kom­mu­nal­be­ra­tung Die­je­ni­gen, die täg­lich vor Ort unser demo­kra­ti­sches Mit­ein­an­der rah­men und orga­ni­sie­ren. Wir sind fest davon über­zeugt, dass Kom­mu­nen einen gro­ßen Teil zur Lösung gesell­schaft­li­cher Her­aus­for­de­run­gen bei­tra­gen kön­nen. Und wir glau­ben dar­an, dass Kom­mu­nal­ver­wal­tung und poli­ti­sche Entscheidungsträger:innen durch pro­gres­si­ve For­men der Koope­ra­ti­on und Steue­rung noch mehr errei­chen kön­nen. Dar­um unter­stüt­zen wir Kom­mu­nen bei mehr Wir­kungs­ori­en­tie­rung, Koope­ra­ti­on, Betei­li­gung und Agilität.

Kon­kret hel­fen wir …

  • Ver­än­de­rungs­pro­zes­se erfolg­reich zu gestal­ten und Orga­ni­sa­ti­ons­struk­tu­ren weiterzuentwickeln,
  • Inte­grier­te und wir­kungs­ori­en­tier­te Stra­te­gien zu ent­wi­ckeln und umzusetzen,
  • Res­sort­über­grei­fen­des Arbei­ten zu implementieren,
  • Part­ner­schaf­ten zwi­schen Poli­tik, Zivil­ge­sell­schaft und Wirt­schaft aufzubauen,
  • Pro­jek­te und Pro­gram­me wir­kungs­ori­en­tiert zu kon­zi­pie­ren, umzu­set­zen und zu evaluieren.

Wie das in der Pra­xis aus­sieht, zei­gen unse­re bei­den lau­fen­den Pro­jek­te Welt­of­fe­ne Kom­mu­ne und Kom­mu­ne 360°.

Kom­mu­ne 360°

In Deutsch­land gibt es mehr als 150 fami­li­en­po­li­ti­sche Leis­tun­gen – den­noch wer­den Kin­der und Fami­li­en in Risi­ko­la­gen oft nicht erreicht oder wirk­sam unter­stützt. Die Initia­ti­ve Kom­mu­ne 360° fragt, wie Kom­mu­nen durch bes­se­re Pla­nung und Steue­rung dazu bei­tra­gen kön­nen, dass alle Kin­der gut auf­wach­sen und ihre Zukunft gestal­ten kön­nen. Wir glau­ben, dass pass­ge­naue Lösun­gen nur im Dia­log ent­ste­hen. Es braucht den Rund­um-Blick: 360°. In der Initia­ti­ve Kom­mu­ne 360° ent­wi­ckelt PHINEO gemein­sam mit der Deut­schen Kin­­der- und Jugend­stif­tung und der Auri­dis Stif­tung ganz­heit­li­che Ansät­ze der Orga­ni­sa­ti­ons­ent­wick­lung, Wir­kungs­ori­en­tie­rung, Agi­li­tät und von Betei­li­gungs­ver­fah­ren. Dabei setzt die Initia­ti­ve auf ein bun­des­weites Netz­werk aus Ver­wal­tung, Poli­tik, Wis­sen­schaft und Zivilgesellschaft.

Welt­of­fe­ne Kommune

Gemein­sam mit unse­rer Pro­jekt­part­ne­rin Ber­tels­mann Stif­tung beglei­ten und ver­net­zen wir 40 Kom­mu­nen auf dem Weg zu mehr Welt­of­fen­heit. Wir unter­stüt­zen sie in ihre wir­kungs- und betei­li­gungs­ori­en­tier­ten Gestal­tung der Inte­gra­ti­ons- und Diversitätsarbeit. 

Das Herz von Inte­gra­ti­on schlägt in der Kom­mu­ne”, sagt Staats­mi­nis­te­rin Annet­te Wid­mann-Mauz. Die Beauf­trag­te der Bun­des­re­gie­rung für Migra­ti­on, Flücht­lin­ge und Inte­gra­ti­on för­dert und unter­stützt das Modellprojekt.

Wenn Sie Fragen haben:

Nittaya Fuchs

Leitung Kommunalberatung
+49 30 520 065 364
nittaya.fuchs@phineo.org

Wenn Sie Fragen haben:

Dr. Julia Nast

Leitung Kommunalberatung
+49 30 520 065 367
julia.nast@phineo.org