#Ver­trau­en­Macht­Wir­kung

Diver­si­tät för­dern und Diver­si­tät leben

Diver­si­tät för­dern und Diver­si­tät leben – das soll­te der Anspruch für Stif­tun­gen der Zukunft sein. In der Pra­xis ist das nicht immer leicht. Wir hel­fen! Die Hand­rei­chung Diver­si­tät“ der Initia­ti­ve #Ver­trau­en­Macht­Wir­kung gibt zahl­rei­che Tipps und Ein­bli­cke für den Stiftungsalltag.

Erwie­se­ner­ma­ßen tra­gen Diver­si­tät, Geschlech­ter­ge­rech­tig­keit und par­ti­zi­pa­ti­ve Ent­schei­dungs­pro­zes­se zu einer höhe­ren Qua­li­tät der Arbeit und zu mehr Glaub­wür­dig­keit bei. Die Rea­li­tät hin­ge­gen sagt, dass 57% aller Stif­tungs­vor­stän­de ohne Frau­en aus­kom­men – was schon des­we­gen para­dox anmu­tet, da in Stif­tun­gen über­wie­gend Frau­en arbei­ten. Ein zwei­tes Bei­spiel: Laut einer Umfra­ge des Bun­des­ver­ban­des Deut­scher Stif­tun­gen im Jahr 2016 gaben ledig­lich 4 Pro­zent der Stif­tun­gen an, dass sie aktu­ell mehr Men­schen mit Migra­ti­ons­ge­schich­te beschäf­ti­gen als frü­her. Die Umfra­ge stammt von 2016, nicht aus den 80er Jah­ren. In eine ähn­li­che Rich­tung gehen die Ergeb­nis­se der

Diver­si­tät nach innen und nach außen

Wir ver­ste­hen Diver­si­tät nach innen als Inven­tur der eige­nen Struk­tu­ren. Diver­si­tät nach außen fin­det sich in der Pro­jekt­wahl, den För­der­schwer­punk­ten und Koope­ra­tio­nen wie­der. In der Regel bedingt das eine das ande­re. Eine Umfra­ge von PHINEO und dem Bun­des­ver­band Deut­scher Stif­tung aus dem März 2019 unter Stif­tun­gen zeig­te: Das För­dern bestimmt das Bewusst­sein. Stif­tun­gen, die Pro­jek­te im Bereich Frauen/​Mädchen und Geschlech­ter­ge­rech­tig­keit för­dern oder durch­füh­ren, sind intern gleich­be­rech­tig­ter auf­ge­stellt als Stif­tun­gen, die dies nicht tun.

Defi­ni­ti­on Diver­si­tät: Es geht um mehr als Geschlechtergerechtigkeit

Diver­si­tät bedeu­tet so viel wie Viel­falt oder Ver­schie­den­heit. Dem­nach gibt es ver­schie­de­ne Dimen­sio­nen von Diver­si­tät. Dazu gehö­ren zum Bei­spiel Alter, Aus­se­hen, Reli­gi­on oder sozia­le Her­kunft. Auf jeden Men­schen tref­fen gleich­zei­tig meh­re­re Merk­ma­le zu. Eine Dis­kri­mi­nie­rung kann sich aus jedem ein­zel­nen Merk­mal erge­ben, aber genau­so aus der Kom­bi­na­ti­on meh­re­rer Merk­ma­le. Das nennt sich Inter­sek­tio­na­li­tät. Diver­si­täts­be­wusst zu arbei­ten hilft, die Benach­tei­li­gun­gen zu erken­nen und dann gezielt abzubauen.

Zum Download

Handreichung

Diversität in der Praxis

Handreichung der Initiative #VertrauenMachtWirkung zu Diversität

Ist Diver­si­tät für Stif­tun­gen über­haupt machbar?

    Man­che Stif­tungs­ver­ant­wort­li­che mag Diver­si­tät auch des­halb abschre­cken, weil es sehr kom­plex scheint. Die För­der­pra­xis ändern, die Per­so­nal­ent­wick­lung neu gestal­ten oder ein Leit­bild über­ar­bei­ten – das klingt zunächst nach Groß­bau­stel­le. Das Gute: Sie müs­sen nicht alles auf ein­mal ange­hen. Und: Sie kön­nen von den vie­len Erfah­run­gen Ihrer Stiftungskolleg*innen profitieren!

    Hand­rei­chung gibt Tipps und Einblicke

    Die zwölf­sei­ti­ge Hand­rei­chung der Initia­ti­ve #Ver­trau­en­Macht­Wir­kung möch­te Stif­tun­gen dar­in unter­stüt­zen, das The­ma anzugehen.

    • Die Deut­sche Kin­der- und Jugend­stif­tung erklärt, wie sie in neun Schrit­ten zu mehr Diver­si­tät gekom­men ist und wie lan­ge der Pro­zess gedau­ert hat.
    • Die Proud at Work-Foun­da­ti­on zeigt mit sechs Tipps, wie dis­kri­mi­nie­rungs­frei­es Recrui­t­ing geht. Dazu gehört ein klar struk­tu­rier­ter schrift­li­cher Gesprächs­leit­fa­den, damit die Kandidat*innen ver­gleich­bar bleiben.
    • Die Stif­tung der Deut­schen Wirt­schaft ver­rät, was der Aus­lö­ser dafür war, sich mit Diver­si­tät zu beschäf­ti­gen und was das alles mit zuneh­men­dem Popu­lis­mus zu tun hat.

    #Ver­trau­en­Macht­Wir­kung

    #Ver­trau­en­Macht­Wir­kung ist eine Initia­ti­ve von Ise Bosch, Wider­Sen­se, PHINEO und ver­schie­de­nen Stif­tun­gen, die sich für eine par­ti­zi­pa­ti­ve, inno­va­ti­ve und diver­se Stif­tungs­land­schaft einsetzt.

    Die Ver­brei­tung der Hand­rei­chung wird geför­dert vom Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Fami­lie, Senio­ren, Frau­en und Jugend.

    Zum Download

    Handreichung

    Diversität in der Praxis

    Handreichung der Initiative #VertrauenMachtWirkung zu Diversität

    Geför­dert vom:

    Für weitere Informationen:

    Wiebke Gülcibuk

    Leitung Kommunikation
    +49 30 520 065 112
    wiebke.guelcibuk@phineo.org