Kli­maschutz

Fünf Wege, wie Philanthrop*innen zum Kli­maschutz beitra­gen können

Die Kli­makrise dro­ht zur Haup­tur­sache für die größten gesellschaftlichen Prob­leme der Zukun­ft zu wer­den. Auch das langfristige Wirken aller bish­eri­gen sozialen und gemein­nützi­gen Aktiv­itäten ist damit in Gefahr. 

Philanthrop*innen (Stiftun­gen und Pri­vat­per­so­n­en) und Investor*innen (insti­tu­tionell und pri­vat) kön­nen durch ihr Han­deln und ihr Engage­ment dazu beitra­gen, eine glob­ale Kli­makatas­tro­phe abzu­mildern. 5 Anregungen 

Ver­ringern Sie Ihren eige­nen CO2-Fußabdruck

Jede und jed­er Einzelne von uns ist gefragt, um den Ausstoß kli­maschädlich­er Gase zu reduzieren. In jed­er Organ­i­sa­tion und in jedem Pri­vathaushalt entste­hen Treib­haus­gase, z.B. durch Strom und Wärme – arbeit­en Sie darauf hin, diese zu ver­mei­den, zu reduzieren oder zu kom­pen­sieren. Gle­ichzeit­ig kön­nen Sie darauf acht­en, welche Emis­sio­nen in Pro­duk­ten und Dien­stleis­tun­gen steck­en, die Sie in Anspruch nehmen, oder in Anla­gen, in die Sie investieren. Eine Anre­gung ist z.B. die Net Zero Asset Own­er Alliance“ für insti­tu­tionelle Investor*innen.

Engagieren Sie sich für Klimapolitik

Jede Organ­i­sa­tion und jede Pri­vat­per­son ist – unab­hängig vom Tages­geschäft – auch ein zivilge­sellschaftlich­er poli­tis­ch­er Akteur Sie kön­nen Ihre Stimme ein­brin­gen und gesellschaftliche Verän­derun­gen mit­gestal­ten. Set­zen Sie sich in allen Gremien und in allen Räu­men, in denen Sie sich aufhal­ten, als Klima-Advokat*in, ‑Aktivist*in und ‑Lobbyist*in für eine wirkungsvolle Klimapoli­tik ein.

Fokussieren Sie Ihr Engage­ment auf Klimaschutz

Haben Sie die Möglichkeit, ihre phil­an­thropis­chen Aktiv­itäten stärk­er im Sinne des Kli­maschutzes auszuricht­en? Dann tun Sie es! In den kom­menden Jahrzehn­ten wird der Erfolg der (Klima-)Philanthropie vor allem daran gemessen wer­den, inwiefern diese direkt oder indi­rekt, kollek­tiv oder sys­temisch, zu ein­er Reduzierung der Treib­haus­gase­mis­sio­nen beige­tra­gen kon­nte. Das kann beispiel­sweise so ausse­hen, dass Kul­tur- und Bil­dung­spro­jek­te das Wirkungsziel ver­fol­gen, bes­timmte Ziel­grup­pen bess­er über Fak­ten zum Kli­mawan­del aufzuk­lären. Zudem kön­nen Sie Organ­i­sa­tio­nen unter­stützen, die sich klimapoli­tisch engagieren.

Investieren Sie klimaorientiert

Auch als Kap­i­taleign­er haben Stiftun­gen und Philanthrop*innen die Möglichkeit, ihre Ressourcen für den Kli­maschutz aufzuwen­den. Sie kön­nen Ihre Ressourcen auf kli­mafre­undliche Invest­ments konzen­tri­eren oder durch eine diverse Anlages­trate­gie zu ver­schiede­nen Qual­itäten von Kli­mawirkung (sym­bol­isch, bre­it und tief) beitragen. 

Überzeu­gen Sie andere

Nehmen Sie Net­zw­erkkon­tak­te, Part­ner, Fam­i­lie, Fre­unde und Bekan­nte bei Ihrem Ein­satz für mehr Kli­maschutz mit! Nutzen Sie bewusst Kon­tak­te zu Entscheidungsträger*innen, um den Weg zu ein­er klimabe­wussteren Poli­tik und Wirtschaft zu ebnen.

Für weitere Informationen:

Young-jin Choi

Impact Investing
+49 30 520 065 321
young-jin.choi@phineo.org