Corona-Umfrage: Risiken abwenden, Strukturen erhalten, Chancen nutzen

Umfrage unter PHINEO-Wirkt-Siegel Organisationen zu den Auswirkungen der Corona-Krise auf die Zivilgesellschaft

Angesichts der Corona-Krise stehen viele gemeinnützige Organisationen und Vereine vor einer ungewissen wirtschaftlichen Zukunft. Um die Herausforderungen besser einschätzen zu können, haben wir Ende April 2020 eine Umfrage unter unseren Wirkt-Siegel-Organisationen gestartet. Die Ergebnisse zeigen:

  • 97,5 % der befragten Organisationen gaben an, dass sie von negativen Folgen der Corona-Krise inhaltlich, wirtschaftlich und organisatorisch betroffen sind oder sein werden.
  • Zwei Drittel der Organisationen davon aus, dass die Kriterien staatlicher Unterstützungsprogramme für sie nicht zutreffen. Lediglich 34,8% der Organisationen haben bislang Mittel zur Akuthilfe abgerufen oder planen, dies zu tun.
  • Die wirtschaftlichen Folgen werden sich mittelfristig verstärken. Rund 30% der Organisationen erwarten betriebsbedingte Kündigungen.

Gleichzeitig gibt es eine große Einsatzbereitschaft und viele gute Ideen. Fast alle Organisationen gaben an, dass die Krise zu kreativen Lösungen motiviert. Mehr als 50% von ihnen könnten Angebote digitalisieren, es fehlen aber Ressourcen für digitale Infrastruktur.

„Große Teile der Zivilgesellschaft sind durch Corona gefährdet, gleichzeitig aber lebendig und kreativ. Viele wollen die Chancen der Krise nutzen, brauchen dafür aber Unterstützung." (Linda Gugelfuß, bei PHINEO u.a. zuständig für Großspendenberatung und Wirkungsanalyse)

Zum Download

Umfrage: Non-Profits & Corona

Umfrage unter Wirkt-Siegel-Organisationen zu den Auswirkungen der Corona-Krise

Download

Wie kann ich Ihnen helfen?

Linda Gugelfuß

Großspendenberatung, Wirkungsanalyse
+49 30 520 065 329
linda.gugelfuss@phineo.org
Zum Profil