Pres­se­mit­tei­lung

30 Mil­lio­nen Men­schen für gesell­schaft­li­chen Zusammenhalt.

30. Janu­ar 2020Zur heu­ti­gen Ver­ab­schie­dung des Geset­zes zur Deut­schen Stif­tung für Enga­ge­ment und Ehren­amt erklärt der Vor­stands­vor­sit­zen­de der PHINEO gAG, Dr. Andre­as Rickert (PHINEO):

Wenn 30 Mil­lio­nen Men­schen in Deutsch­land regel­mä­ßig auf die Stra­ße gin­gen für Demo­kra­tie und Zusam­men­halt: Wür­de das unser Land posi­tiv ver­än­dern? Die Ant­wort lau­tet: Ja, das wür­de es. Fakt ist: Mehr als 30 Mil­lio­nen Men­schen enga­gie­ren sich regel­mä­ßig ehren­amt­lich, und zwar frei­wil­lig, unent­gelt­lich und meist fern­ab der öffent­li­chen Wahr­neh­mung. Sie alle leis­ten einen unschätz­ba­ren Bei­trag für unse­re Demo­kra­tie, denn sie stär­ken das, was unse­re Gesell­schaft so drin­gend braucht: Zusammenhalt. 

Wie nötig das ist, zei­gen die aktu­el­len Ent­wick­lun­gen mehr als ein­dring­lich – vom schwin­den­den Ver­trau­en in die Poli­tik über frem­den­feind­li­che Atta­cken bis hin zu töd­li­chen Über­grif­fen, auch auf poli­ti­sche Amts- und Mandatsträger*innen. Die von der Bun­des­re­gie­rung gegrün­de­te Deut­sche Stif­tung für Enga­ge­ment und Ehren­amt hebt Bedeu­tung und Unter­stüt­zung von Ehren­amt und Enga­ge­ment in unse­rem Land auf eine neue Stu­fe. Das, was regio­nal viel­fach schon gut funk­tio­niert, wird auch auf Bun­des­ebe­ne mehr denn je gebraucht: Ein brei­ter Kon­sens aller demo­kra­ti­schen Par­tei­en, die im Bünd­nis mit Wirt­schaft und Zivil­ge­sell­schaft gesell­schaft­li­ches Enga­ge­ment för­dern und unse­re Demo­kra­tie stär­ken und schützen.

Wich­tig ist ein Stif­tungs­en­ga­ge­ment mit Wir­kung, das sich an den Bedar­fen vor Ort ori­en­tiert. Gebraucht wer­den geziel­te För­de­run­gen genau­so wie fach­li­ches Know How. Was kon­kret, das wis­sen die Ehren­amt­li­chen vor Ort aus ihrer täg­li­chen Arbeit sehr genau. Hört des­halb auf die­je­ni­gen, die mit ihrem Enga­ge­ment den Zusam­men­halt in unse­rem Land stär­ken. Es sind 30 Millionen. 

Zudem erklärt Far­had Dil­mag­ha­ni, Vor­stands­be­voll­mäch­tig­ter Öffent­li­cher Sek­tor der PHINEO gAG: 

Die Stär­kung der Zivil­ge­sell­schaft ist eine der Kern­auf­ga­ben von PHINEO. Wir freu­en uns, dass die Deut­schen Stif­tung für Enga­ge­ment und Ehren­amt nun aktiv in die Arbeit ein­stei­gen wird. Mit der Grün­dung der Stif­tung bekennt sich die Poli­tik res­sort­über­grei­fend zu einer star­ken Enga­ge­ment- und Demo­kra­tie­po­li­tik. Wir begrü­ßen die Ent­schei­dung, den Sitz der Stif­tung nach Neu­stre­litz zu legen. 

Aktu­ell sind nur 7% aller Stif­tun­gen in den fünf öst­li­chen Bun­des­län­dern ansäs­sig. Dabei steht die Zivil­ge­sell­schaft gera­de hier unter gro­ßem Druck. Mit dem Sitz in den öst­li­chen Bun­des­län­dern wird ein star­kes Signal gesen­det, För­der­ak­ti­vi­tä­ten gesell­schaft­lich wirk­sam auf struk­tur­schwä­che­re Regio­nen aus­zu­rich­ten. Die Grün­dung der Stif­tung ist ein wich­ti­ger Schritt in die rich­ti­ge Rich­tung. Nun gilt es, gemein­sam an einem Strang zu zie­hen und die Stär­kung des gesell­schaft­li­chen Zusam­men­hal­tes in unse­rem Land fest im Blick zu haben. 

Wenn Sie Fragen haben:

Wiebke Gülcibuk

Leitung Kommunikation & Vorstandsbevollmächtigte
+49 30 520 065 112
wiebke.guelcibuk@phineo.org