Pres­se­mit­tei­lung

Umfra­ge: Spen­den­ver­hal­ten in der Corona-Krise

30. Novem­ber 2020 — Die Mehr­heit der Deut­schen bleibt der Coro­na-Kri­se zum Trotz am Jah­res­en­de spen­den­be­reit. Das geht aus einer Umfra­ge des Mei­nungs­for­schungs­un­ter­neh­men Civey im Auf­trag der PHINEO gAG her­vor. Für gut die Hälf­te der Men­schen (55%) ändert sich beim Spen­den nichts. Den­noch: 23,2 % aller Befrag­ten sind mit zum Teil deut­lich gerin­ge­ren Beträ­gen dabei. Beson­ders häu­fig gaben die Wäh­le­rin­nen von AfD (61%) und der FDP (43%) an, wegen der Coro­na-Pan­de­mie weni­ger spen­den zu wol­len. Im Ver­gleich dazu sagen das nur 7,4% der Grünen-Wähler*innen.

Spen­den­ga­la, Sam­mel­ak­ti­on in der Fuß­gän­ger­zo­ne oder Weih­nachts­got­tes­dienst: Durch den Lock­down fal­len die gewohn­ten Spen­den­ak­tio­nen in die­sem Jahr aus. Den ca. 20.000 spen­den-sam­meln­den Orga­ni­sa­tio­nen bleibt die Anspra­che per Brief, Mail oder Tele­fon. Gespen­det wird dann Über­wei­sung oder online, aber die­ser Trend ist nicht mehr neu. Nur bei der Höhe der Beträ­ge sieht es in die­sem Jahr anders aus. Jeder Vier­te wird wegen der Coro­na-Pan­de­mie weni­ger spen­den, nur rund 13 Pro­zent geben mehr. Für die Mehr­heit aller­dings ändert sich nicht viel. 

Wer spen­det möch­te sicher sein, dass sein Geld wirk­lich hilft. Man­che Men­schen haben ein Lieb­lings­pro­jekt, das sie gut ken­nen. Beim Online-Spen­den an unbe­kann­te Orga­ni­sa­tio­nen soll­te man sich aber vor­her gut infor­mie­ren”, sagt Dr. Andre­as Rickert, Vor­stands­vor­sit­zen­der von PHINEO. Die gemein­nüt­zi­ge Orga­ni­sa­ti­on berät und unter­stützt seit 10 Jah­ren sowohl Orga­ni­sa­tio­nen und Ver­ei­ne wie auch För­dern­de in ihrem sozia­len Enga­ge­ment. Spen­den-Tipps und das WIRKT-Sie­gel von PHINEO geben dabei eine ver­läss­li­che Orientierung. 

Auch im sozia­len Bereich gibt es nach­voll­zieh­ba­re Kri­te­ri­en für Erfolg und gute Arbeit”, so Dr. Andre­as Rickert. Wer beim Spen­den unsi­cher ist, kann sich bei uns Rat holen. Eine Orga­ni­sa­ti­on, die das WIRKT-Sie­gel trägt, wur­de umfas­send ana­ly­siert. Klar ist dann, wel­che Zie­le sie ver­folgt, woher die Mit­tel stam­men und ob sie ver­ant­wor­tungs­voll damit umgeht.” 

Das PHINEO-Wirkt-Sie­gel kenn­zeich­net trans­pa­rent und wirk­sam arbei­ten­de gemein­nüt­zi­ge Orga­ni­sa­tio­nen und Ver­ei­ne. Seit 2010 haben mehr als 1.000 Orga­ni­sa­tio­nen den auf­wen­di­gen Ana­ly­se­pro­zess durch­lau­fen, über 300 Orga­ni­sa­tio­nen tra­gen inzwi­schen das kos­ten­freie Siegel. 

Civey-Umfra­ge am 26./27.11.2020 im Auf­trag von PHINEO

Gesamt­ergeb­nis

(Es wur­den 2.500 Per­so­nen befragt. Die Ergeb­nis­se sind reprä­sen­ta­tiv für die deut­sche Bevöl­ke­rung ab 18 Jah­ren. Der sta­tis­ti­sche Feh­ler der Gesamt­ergeb­nis­se liegt bei 3,3 Prozent.)

Civey-Umfra­ge am 26./27.11.2020 im Auf­trag von PHINEO

Ergeb­nis nach Altersgruppen

Civey-Umfra­ge am 26./27.11.2020 im Auf­trag von PHINEO

Ergeb­nis nach Beschäftigungsstatus

Civey-Umfra­ge am 26./27.11.2020 im Auf­trag von PHINEO

Ergeb­nis nach Wahl­ab­sicht (Bund)

Wenn Sie Fragen haben:

Juliane Werlitz

Pressesprecherin
+49 30 520 065 376
juliane.werlitz@phineo.org