3‑Fragen an…

Buchempfehlung: Bess­er Spenden!” von Ise Bosch

Wiebke Gülcibuk,
03.04.2021

Mit Bess­er spenden!“ hat die Erbin und selb­ster­nan­nte Spende­nak­tivistin Ise Bosch einen Rat­ge­ber für nach­haltiges Geben veröf­fentlicht. Engage­ment-Tipps geben wir von PHI­NEO auch. Das Beson­dere an Bess­er spenden!“: Das Buch ist aus der Per­spek­tive ein­er Spenderin geschrieben. Ise Bosch beschreibt beispiel­sweise, wie sie mit moralis­chem Druck umge­ht oder wie es ist sich als öffentlich bekan­nte Per­son zu engagieren. Das im Feb­ru­ar erschienene Buch ist eine Neuau­flage der ersten Veröf­fentlichung vor mehr als zehn Jahren. Grund genug ein­mal nachzufragen.

Auf 208 Seit­en teilst Du Deine per­sön­lichen Erfahrun­gen und gib­st Spenden­tipps & Empfehlun­gen. Was ist Dein wichtig­ster Ratschlag für alle poten­ziellen Philanthrop*innen?

Ise Bosch: Nehmen Sie das Spenden ernst und gehen Sie plan­voll vor. Denn Spenden kön­nen einen Unter­schied machen. Fri­days for Future begann mit ein­er Zeit­spende. Die Glob­al Polio Erad­i­ca­tion Ini­tia­tive hat mit­tels Spenden Polio-Fälle um 99,9% reduzieren kön­nen. Wenn Sie das Spenden ernst nehmen, nehmen Sie sich selb­st ernst.

Du propagierst ziel­gerichtetes, wirkungsvolles und nach­haltiges Spenden. Was genau meinst Du damit und worin unter­schei­det sich das vom nor­malen Spenden? 

Ise Bosch: Agieren statt reagieren. Es bedeutet sich klarzu­machen: Welche The­men möchte ich mir vornehmen, was habe ich für Ressourcen dafür und wie finde ich guten Rat? Nach­haltiges spenden heißt,: die Sache auf mehrere Jahre anle­gen, struk­tur­fördernd denken statt kurzfristig auf Not­la­gen zu reagieren.

Welche Wirkung erhoff­st Du Dir von Deinem Buch?

Ise Bosch: Das Buch soll allen neuen Schwung geben, die schon am plan­vollen Spenden sind. Ich hoffe auf ältere Ver­mö­gende, denen spätestens beim Schreiben ihres Tes­ta­ments klar wird, dass ihr Erbe Gutes bewirken soll — und zwar nicht nur in der eige­nen Fam­i­lie! Und ich hoffe auf eine Gen­er­a­tion von jün­geren Ver­mö­gen­den, die aktivis­tisch an die Spendenar­beit geht – mit dem Wis­sen im Hin­ter­grund, dass es auf ihr Engage­ment ankommt. Mehr als je zuvor. Phil­an­thropie ist kein nice to have“ mehr. Mehr noch: Wir soll­ten ler­nen, Geld an sich anders zu denken – nicht als Luxu­sar­tikel, son­dern als Werkzeug.

Sie brauchen Unterstützung beim Spenden? Sprechen Sie mich an!

Linda Gugelfuß

Großspendenberatung & Wirkungsanalyse
+49 30 520 065 329
linda.gugelfuss@phineo.org