Europäische Mobilitätswoche vor Ort: Die Initiative Mobilitätskultur

Pressemitteilung 20.12 vom 14. September 2020

Straßen ohne Verkehr und geschlossene Spielplätze: Zwei Seiten der Corona-Medaille, die nicht nur zum Nachdenken anregen, sondern zum Handeln bewegen. Unser täglicher Lebensraum auf Straßen und öffentlichen Plätze bietet viele Möglichkeiten, nicht nur für Autos und Parkplätze. Die Initiative Mobilitätskultur fördert kluge Ideen und Engagement vor Ort.


„Bürgerschaftliches Engagement vor Ort zeigt, wie die Lebensqualität in unseren Städten durch eine neue Mobilitätskultur steigt, zum Beispiel wenn Parkplätze temporär für ein Straßencafé, als Spielplatz oder für ein Konzert genutzt werden“, sagt Burkhard Horn, Verkehrsexperte und ehemaliger Leiter der Abteilung Verkehr beim Berliner Senat. Er berät die Initiative Mobilitätskultur, die sich u.a. für weniger motorisierten Verkehr, bessere Bedingungen für den Fuß- und Radverkehr und mehr städtebauliche und räumliche Qualität unserer Umwelt einsetzt. 

Neue Idee in der Mobilitätskultur führen zu neuen Wegen, im wahrsten Sinne des Wortes. Und sie verbinden neue Lebensräume in den Städten mit einem weiteren Zukunftsthema: „Klima ist eins der dringendsten Themen unserer Zeit und die Verkehrswende ist ein Baustein der Lösung. Wenn wir nicht unseren Lebensraum selbst mitbestimmen, haben wir auch keine Chance, unsere Zukunft mitzugestalten“, sagt Susanne von Essen vom Projekt “Autofreier StadTraum Bremen e.V. “Wir wollen Visionen für unsere Stadt entwickeln und sie lebenswerter machen. Das ist mutig und vor allem glaubwürdig, weil die Ideen von uns Bürger*innen stammen.“

Das Projekt ist eine der von der Initiative Mobilitätskultur geförderten zivilgesellschaftlichen Organisationen. Die Initiative Mobilitätskultur macht sich stark für eine neue Kultur der Mobilität, in der sich die Menschen klimaschonend bzw. klimaneutral durch den öffentlichen Raum bewegen. Sie ist die Initiative eines privaten Stifters und wird von der gemeinnützigen PHINEO AG umgesetzt.

Zu den geförderten Projekten und Organisationen gehören:

  • „Gemeinsam Teilen für die Verkehrswende“ des wielebenwir e.V.
  • Kinder bewegen sich selbst – und ihre Welt" des FUSS e.V.
  • „Straßen für Menschen“ des Verkehrsclub Deutschland e.V.
  • “StadTräume im Fokus. Europäische Mobilitätswoche” des Autofreien StadTraum Bremen e.V.
Weitere Informationen finden Sie unter https://www.phineo.org/projekte/initiative-mobilitätskultur

Wenn Sie Fragen haben:

Juliane Werlitz

Pressesprecherin
+49 30 520 065 376
juliane.werlitz@phineo.org
Zum Profil