So reduzieren wir bei PHINEO unseren CO²-Fußabdruck

Die Klimakrise ist bewiesen und von Menschen gemacht. Klimagase, insbesondere CO², sind die Ursache. Jede und jeder Einzelne von uns ist gefragt, um den Ausstoß klimaschädlicher Gase zu reduzieren. So will PHINEO als Organisation einen Beitrag leisten:

Treibhausgase reduzieren

CO² vermeiden oder reduzieren ist der wirksamste Weg, das Klima zu schützen. Wir bemühen uns schon seit mehreren Jahren, unseren Ausstoß an klimaschädlichen Gasen stetig zu senken, z.B. durch

  • Ökostrom
  • Präferenz der Bahn in der Reiserichtlinie
  • Videokonferenzen statt Reisen
  • Mülltrennung und Recycling
  • Bio-Produkte (Milch, Kaffee), Installation eines Wasserspenders
  • CO²-neutrale Veröffentlichungen (Kompensation durch die Druckerei)

Kompensation über atmosfair

PHINEO emittierte im Jahr 2019 etwa 63 Tonnen CO²-Equivalent. Das ergab eine Prüfung durch die Klimaschutzorganisation atmosfair. Etwa 45 Prozent stammten aus Reisen, insb. Fliegen und Hotels. Der Rest stammt hauptsächlich aus unseren Emissionen für Heizen und Kühlen. Seit 2019 kompensiert PHINEO alle anfallenden Emissionen durch ein hochqualitatives atmosfair-Projekt (Gold Standard und CDM zertifiziert, zum Zertifikat). Das Projekt subventioniert seit 2012 den Verkauf von hocheffizienten Holzvergaseröfen in Indien, die 50 Prozent Feuerholz und somit CO²-Emissionen einsparen.

Hier finden Sie Tipps, wie Sie wirkungsvoll kompensieren.

Gemeinsam für den Wandel einsetzen

Die Klimakrise droht zur Hauptursache für die größten gesellschaftlichen Probleme der Zukunft zu werden, die auch das langfristige, nachhaltige Wirken aller bisherigen sozialen und gemeinnützigen Aktivitäten zunichtemacht. Auf dem Weg zu einer Gesellschaft, die ihren Ausstoß an Treibhausgasen auf ein klimaverträgliches Maß reduziert, brauchen wir die Ideen aller: der Politik, der Wirtschaft und der Zivilgesellschaft.

Teile unserer Emissionen können wir durch unser eigenes Verhalten weiter reduzieren. Doch für einen Null-Emissionen-Betrieb brauchen wir die Transformation hin zu einer fossilfreien, nachhaltigen Wirtschaft. Dafür setzen wir uns gemeinsam mit Akteur*innen aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft ein, z.B. bei den Leaders for Climate Action.

Lassen Sie uns gemeinsam weiterdenken! Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Wenn Sie Fragen haben:

Jacob Rohm

Beratung & Wirkungsanalyse
+49 30 520 065 411
jacob.rohm@phineo.org
Zum Profil